Europäischer Musikpreis in Osnabrück verliehen

Nachricht 14. September 2013

Projekt NEULAND aus dem Jahr der Kirchenmusik 2012 unter den Nominierten

Osnabrück (epd). Zwei Musikprojekte für Babys und hörgeschädigte Kinder sowie Wohnwagen-Konzerte der Göteborger Sinfoniker gehören zu den Preisträgern des europäischen Musikpreises für ungewöhnliche Musikformate, dem "Yeah-Award". 15 Musikensembles waren für den mit insgesamt 40.000 Euro dotierten Preis nominiert, den die niedersächsische Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajic (Grüne) am Sonnabend im Osnabrücker Schloss verlieh.

An dem Wettbewerb hatten sich 136 Initiativen aus ganz Europa beteiligt. Sie hatten in den vergangenen Tagen während eines Festivals in Osnabrück in Konzerten, Werkstätten, Podien und einer Projektbörse ihre Aufführungsformen vorgestellt. "Yeah" versteht sich als Arena für junge Musikformate. Der Preis wurde vom "Netzwerk Junge Ohren" initiiert.

In der Kategorie "Performance" teilten sich vier Gruppen die Preise. Die Göteborger Sinfoniker hatten Vorschulkinder eingeladen, die Musiker und ihre Instrumente jeweils in 32 Wohnwagen kennenzulernen. Das Ensemble "Musikalmente" aus Leiria in Portugal sprach mit besonderen Mitmach-Konzerten vor allem Babys, Kleinkinder und deren Eltern an. Außerdem gehörten eine Percussion-Gruppe aus Luxemburg und eine Inszenierung über das Leben von John Cage aus Antwerpen zu den Gewinnern.

In der Kategorie "Process" gewann das internationale "Mahler Chamber Orchestra", das Musik-Workshops für hörgeschädigte Kinder initiiert. Das Kammerorchester teilt sich die Auszeichnung mit einem Ensemble aus Essen. Es hat ein Projekt für Grundschüler entworfen, das Klaviermusik mit Pantomime zusammenbringt.

Zu den 15 nominierten Produktionen gehörte auch das Projekt "Neuland - Kirchenmusik an ungewöhnlichen Orten". In der Initiative der hannoverschen Landeskirche traten Musiker bei unangekündigten und teils interaktiven Konzerten an 78 öffentlichen Orten auf. Ziel war es, Menschen möglichst niedrigschwellig mit Kirchenmusik in Berührung zu bringen.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen