Wanderausstellung „Gesichter des Christentums“ wird eröffnet

Nachricht 02. September 2013

Gottesdienst mit Landesbischof Meister am Sonntag, 8. September in Osnabrück

„Gesichter des Christentums. Wanderausstellung zu kultureller und konfessioneller Vielfalt in Niedersachsen“ heißt eine neue Ausstellung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen (ACKN). Vom 8. September bis 20. Oktober wird sie zunächst in Osnabrück zu sehen sein und bis zum Sommer 2015 an mindestens 15 verschiedenen Orten in Niedersachsen gezeigt werden. Schirmherr der Ausstellung ist Landesbischof Ralf Meister.

Die Ausstellung besteht aus Portraits von in Niedersachsen lebenden Christinnen und Christen unterschiedlicher Herkunftsländer und Konfessionen. Ziel ist es, auf die kulturelle und konfessionelle christliche Vielfalt in Niedersachsen aufmerksam zu machen. Zugleich soll auf die Bedeutung des christlichen Glaubens für die Integration von Zuwanderern hingewiesen werden.

Konzipiert wurde „Gesichter des Christentums“ von den Arbeitsfeldern Migration und Integration (Torsten Nolte, nolte@kirchliche-dienste.de) sowie Ökumene (Dirk Stelter, stelter@kirchliche-dienste.de) im Haus kirchlicher Dienste der Landeskirche. Interessierte Gemeinden können die Ausstellung über die Arbeitsstellen ausleihen.

Zur Ausstellung ist eine Arbeitshilfe erschienen. Sie gibt Anregungen für Gottesdienste und Konfirmandenarbeit, für den Religionsunterricht und die Arbeit mit Erwachsenen in Erzählcafés, Literaturabenden und Glaubenskursen. Damit erhalten Kirchengemeinden Ideen, um die aktuellen gesellschaftlichen Themen Migration und Interkulturalität in ihre Arbeit einzubeziehen.

Am Sonntag, 8. September 2013 wird die Ausstellung um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der St. Marienkirche Osnabrück und anschließendem Empfang um 11.30 Uhr im Forum am Dom, Domhof 12, 49074 Osnabrück eröffnet. Im Gottesdienst predigt Landesbischof Meister.