Haus der Religionen ausgezeichnet

Nachricht 02. September 2013

Das Haus der Religionen ist einer von 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2013/14

Erstmals stand der Wettbewerb im Zeichen eines Themas: „Ideen finden Stadt“. Ausgezeichnet wurden Projekte, die Lösungen für die Stadt von morgen entwickeln.

Der Preis und die von Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnete Urkunde wird am 7. Februar 2014 im Haus der Religionen überreicht.

"Wir freuen uns riesig über die Auszeichnung", sagte der Vorsitzende des Trägervereins "Haus der Religionen Hannover e.V.", Prof. Dr.  
Wolfgang Reinbold. "Die Religionsgemeinschaften spielen eine ganz wichtige Rolle für das Zusammenleben in der multikulturellen Stadt des 21. Jahrhunderts. Die Auszeichnung bestärkt uns in unserem langjährigen Engagement für das Gemeinwohl der Stadt".

Deutschlandweit bewarben sich rund 1.000 Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Vereine mit ihren zukunftsweisenden Projekten zum Thema „Ideen finden Stadt“. Unterstützt durch einen Fachbeirat wählte eine unabhängige 18-köpfige Jury die 100 Preisträger. Vorsitzende waren Prof. Dr. Michael Hüther, Institut der deutschen Wirtschaft Köln, und Prof. Dr. Martin Roth, Direktor des Victoria and Albert Museum, London. Ab Oktober kann ganz Deutschland in einer Online-Abstimmung den beliebtesten „Ausgezeichneten Ort“ wählen.

Die im Jahr 2005 ins Leben gerufene Initiative Deutschland – Land der Ideen ist eine gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Industrie. Schirmherren der Initiative waren die ehemaligen Bundespräsidenten Horst Köhler und Christian Wulff.

Im Haus der Religionen in Hannover haben sich sechs Religionen zu einem Ort der interreligiösen Bildung und Begegnung zusammengeschlossen. Christen, Juden, Muslime, Hindus, Buddhisten und Bahai treten gemeinsam ein für eine Haltung des Respekts und der Achtung des Anderen.

Das Haus der Religionen ist das erste Projekt seiner Art in Deutschland. Es wird geleitet vom Rat der Religionen der Stadt Hannover. Träger ist der Verein „Haus der Religionen Hannover e.V.“.  
Der Oberbürgermeister der Stadt Hannover ist Schirmherr des Hauses.