Mitarbeiter im Haus kirchlicher Dienste (HkD) ist Europameister

Nachricht 16. Juli 2014
Europameister HkD
Der 61-jährige HkD-Hausmeister Raimund Schultz ist erneut als Ironman Europameister. Foto: Gunnar Schulz-Achelis.     
Wo andere noch vom Europameistertitel träumen, hat ihn schon einer errungen: Der 61-jährige Triathlet Raimund Schultz verteidigte erfolgreich am Sonntag, 6. Juli seinen Titel bei der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt am Main.
 
Der Hausmeister im „Haus kirchlicher Dienste“ (HkD) absolvierte die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer auf dem Fahrrad und die Marathondistanz von 42,2 Kilometer mit Laufen in 10 Stunden und 50 Minuten. Die eigentliche Sensation: Die sportliche Spitzenleistung legte er trotz gerissenem Meniskus hin.  
 
„Normalerweise ist das Laufen meine Königsdisziplin“ so Schultz. Wegen der Verletzung trat er diesmal besonders schwungvoll in die Pedale und holte auf dem selbstgebauten Rennrad einen 20-Minuten-Vorsprung zum Verfolger heraus.
 
Schultz ist der einzige Bewohner des Hauses kirchlicher Dienste und lebt in einem Teil des Gebäudekomplexes in der Archivstraße in Hannover.
 
Das Haus kirchlicher Dienste unterstützt und ergänzt als übergemeindliche Einrichtung die Arbeit der Kirchengemeinden in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.
 
Aktuelle Themen und Fragestellungen werden hier aufgegriffen und zentral bearbeitet, so dass die Inhalte für die kirchliche Arbeit vor Ort zur Verfügung stehen. Zu den wesentlichen Aufgaben der Referentinnen und Referenten gehören die Entwicklung und Bereitstellung von Materialien, die Weiterbildung von Haupt- und Ehrenamtlichen, die individuelle Beratung sowie der inner- und außerkirchliche Dialog.