Männertheologischer Predigtpreis der EKD ausgeschrieben

Nachricht 30. Juni 2014

Zum zweiten Mal kann man mit einer „Männer“-Predigt einen Preis gewinnen. Die Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat im zweiten Jahr den „männertheologischen Predigtpreis“ bis Ende August ausgeschrieben. Es winken für die drei Preisträger bis zu 400 Euro Preisgeld; auf weibliche Wettbewerbsteilnehmerinnen wartet ein Sonderpreis.

Unter info@maennerarbeit-ekd.de sind schriftliche Predigten oder auch Audio- oder Videodateien bis 31. August einzureichen. Als Predigttext ist Psalm 139,14 vorgeben oder ein anderer Text, der das Jahresthema der bundesweiten Männerarbeit „Männer Körper Leben“ bearbeitet. Am Wettbewerb beteiligen können sich nicht nur Pastoren beiderlei Geschlechts, sondern auch Prädikanten, Lektoren und Theologiestudenten und sogar Schüler. Kriterien für die Jury sind, ob das Thema aus der Lebenswelt von Männern stammt und die Botschaft für sie relevant ist, ob das Leitthema aufgegriffen und die Predigt handwerklich gut gemacht ist. Zur Jury gehören unter anderem der hannoversche Landespastor Henning Busse, Leiter der landeskirchlichen Männerarbeit im Haus kirchlicher Dienste, und der Chefredakteur der Evangelischen Zeitung Michael Eberstein. Die Preisverleihung erfolgt am 26. November bei der Herbsttagung der Männerarbeit der EKD in Hannover. Das Ausschreibungs-Infoblatt ist online erhältlich, siehe Info-Box.

Mit dem Stader Pastor Volker Dieterich-Domröse kam ein Preisträger des ersten Wettbewerbes aus der hannoverschen Landeskirche.