1.400 Gäste zum Evangelischen Congress in Celle erwartet

Nachricht 26. Juni 2014

Celle (epd). Rund 1.400 Christen aus ganz Niedersachsen werden am Sonntag (29. Juni) zum Evangelischen Congress 2014 in Celle erwartet. Das erstmals ökumenisch ausgetragene Treffen widme sich dem Thema "Glück", teilte der Hannoversche Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften als Veranstalter mit. Die "ARD-Glückswochen" im vergangenen Jahr und die Einführung des Fachs "Glück" an österreichischen Schulen zeigten deutlich die Sehnsucht der Menschen nach dem Glück.

Hauptreferenten der Tagung in der Celler Stadthalle "Congress Union" sind den Angaben zufolge der katholische Theologe und Chefarzt Manfred Lütz aus Köln und die evangelische Theologin Christina Brudereck, die in Essen eine Kommunität gegründet hat. In zahlreichen Seminaren und Workshops soll das Thema Glück vertieft werden.

Der theologisch konservative Verband gehört nach eigenen Angaben zu den größten Basisbewegungen in der evangelischen Kirche. In Niedersachsen und Bremen ist der Verband mit seinen Gemeinschaften in rund 150 Orten vertreten.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen