Erster Preacher Slam im Michaeliskloster Hildesheim

Nachricht 24. Juni 2014

Zentrum für Kirchenmusik feiert 10. Jubiläum

Hildesheim. Mit einem großen Musikfest, einem Symposion und Konzerten feiert das Evangelische Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik im Hildesheimer Michaeliskloster vom 03. bis zum 06. Juli sein zehnjähriges Jubiläum. In dem 2004 eröffnete Zentrum der hannoverschen Landeskirche im historischen ehemaligen Michaeliskloster werden sowohl traditionelle Gottesdienste konzipiert als auch neue Formen wie Gospel, Rap oder Jazz gefördert.

Die Öffentlichkeitsarbeit des Michaelsiklosters täglich aktuell vom Symposion, Jubiläumsfest und den weiteren Veranstaltungen. Weitere Informationen gibt es hier.

Preacher Slam am 04. Juli

Im Rahmen des Jubiläums beginnt am 4. Juli ab 21:30 Uhr ein Preacher Slam im Innenhof des Klosters. In Anlehnung an den populären Poetry Slam stellen sich hier Theologinnen und Theologen wie die Wort-zum-Sonntag-Sprecherin Nora Steen und der Hildesheimer Landessuperintendent Eckhard Gorka dem Urteil der Zuschauer.
„Predigerinnen und Prediger erster Güte aus ganz Deutschland treten beim Predigt-Slam im unterhaltsamen und symbolischen Wettkampf gegeneinander an. Ob ernst, lustig, berührend oder ergreifend, alles ist beim Predigt Slam erlaubt.“, sagt Michaeliskloster-Direktor Jochen Arnold.
Der Preacher Slam beginnt ab 21:30 Uhr im Innenhof des Michaelisklosters Hildesheim, Hinter der Michaeliskirche 3-5, 31134 Hildesheim. Der Eintritt ist frei.

Dem Preacher Slam voraus geht ein besonderes "Feierabendmahl" um 19 Uhr in der UNESCO-Welterbekirche St. Michael unter der Überschrift "Auf dem Weg nach Emmaus".

Hintergrund: Was ist ein Preacher Slam?

Der "Preacher Slam" entspricht der Veranstaltungsform des "Poetry Slams" (aus "poetry" für "Dichtung" und "slam" für "zuschlagen"). Diese Art des Dichterwettstreits entstand Mitte der 1980er Jahre in den USA.
Den "Preacher Slam" oder auch "Sermon Slam" erfand 2010 der Marburger evangelische Theologieprofessor Thomas Erne. Er entspricht dem "Poetry Slam", stellt aber ein religiöses Thema in den Mittelpunkt. Die Teilnehmer stellen ihre selbst geschriebenen Texte vor, die Zuschauer küren mit Stimmkarten den Sieger des Abends. Dem Textvortrag seien dabei keine Grenzen gesetzt. Alles sei erlaubt, was dem Thema "Schliff, Rasanz und Trefferquoten" gebe. Eine bewusste Selbstinszenierung des Vortragenden sei erwünscht. Anders als bei einer herkömmlichen Lesung stehen bei Slams der Auftritt der Poeten und die Interaktion mit dem Publikum im Vordergrund. Die deutschsprachige Slam-Szene gilt nach der englischsprachigen als die zweitgrößte der Welt.
Der Preacher Slam am 04. Juli ist die erste Veranstaltung dieser Art im Michaeliskloster Hildesheim. Im Bereich der Hannoverschen Landeskirche hat es im Februar 2013 am Rande des ökumenischen Kongresses „Kirche hoch zwei“ erstmals einen Preacher Slam gegeben. Die Essener Schriftstellerin und Theologin Christina Brudereck (43) hatte diesen gewonnen.

Für den Hildesheimer Preacher Slam sind insgesamt sieben Theologinnen und Theologen eingeladen worden. Die künstlerische Leitung hat der im deutschsprachigem Raum renommierte Marburger Poetry Slammer Bo Wimmer.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen, einen detaillierten Überblick über alle Teilnehmenden und ein Interview mit Preacher Slam Leiter Bo Wimmer finden Sie hier.

Kontakt

Pastor Fritz Baltruweit
Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik im Michaeliskloster Hildesheim
Hinter der Michaeliskirche 3-5
31134 Hildesheim
Tel.: 05121 6971 540
Mail: fritz.baltruweit@michaeliskloster.de

Pressekontakt:
Pastor Benjamin Simon-Hinkelmann
Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Hildesheim-Göttingen
Bergstr. 26
37441 Bad Sachsa
Tel.: 05523 93 0 50
Mobil: 0151 403 686 07
Mail: benjamin.simon-hinkelmann@posteo.de