Aus einem Guss

Nachricht 09. Juni 2014

Neue Glocke für das Michaeliskloster Hildesheim wurde gegossen.

Hildesheim/ Karlsruhe. Am vergangenen Freitag, den 06. Juni, wurde in der Karlsruher Firma Bachert die neue Glocke für das Michaeliskloster Hildesheim gegossen. Die Glocke wurde anlässlich des 10jährigen Jubiläums des Evangelischen Zentrums für Gottesdienst und Kirchenmusik in Auftrag gegeben. Sie soll in Zukunft Mitarbeitende und Tagungsgäste zu den Hausandachten einladen. Die neue Glocke wird in einem Monat, am 06. Juli 2014 beim Jubiläums-Fest des Klosters von Oberlandeskirchenrat Dr. Klaus Grünwaldt geweiht.


Beim Glockenguss am vergangenen Freitag war Landeskirchenmusikdirektor Hans-Joachim Rolf in Karlsruhe anwesend.


Die Glocke hat den Ton a‘‘. Ihr Durchmesser beträgt 530mm, sie wiegt 110 kg. Die sogenannte „Glockenzier“, also die Beschriftung lautet: „Michaeliskloster 2014“ sowie „Die Seele zum Klingen bringen“. Zudem ist ein Bibelvers aus Psalm 150,6 vorgesehen: „Alles was Odem hat, lobe den Herrn!“ Die Kosten von ca. 6.700 Euro teilen sich das Michaeliskloster und die Landeskirche.
Voraussichtlich wird die Glocke erst kurz vor dem Fest nach Hildesheim geliefert.

Das Fest

Am 06. Juli 2014 wird mit einem Fest das 10jährige Bestehen des Evangelischen Zentrums für Gottesdienst und Kirchenmusik im Michaeliskloster begangen. Nach einem Festgottesdienst mit Landesbischof Ralf Meister und der anschließenden Glockenweihe werden um das Michaeliskloster rund 25 Workshops, Konzerte und Mitmachaktionen stattfinden.


Weitere Informationen zur Glocke und zum Fest „10 Jahre Michaeliskloster“ am 06. Juli 2014 sind unter www.michaeliskloster-dasfest.de verfügbar.