Erstes Fundraising-Festival der Landeskirche am 28. Juni

Nachricht 03. Juni 2014

Verleihung des 5. Fundraising-Preises

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers veranstaltet am Samstag, dem 28. Juni 2014 ihr erstes Fundraising-Festival unter dem Motto „Fundraising: Zauber.KUNST.Handwerk.“

Die Tagesveranstaltung im Stephansstift Hannover richtet sich an Menschen, die sich in Kirchengemeinden, Stiftungen und kirchlichen Einrichtungen der Landeskirche im Fundraising engagieren. Eingeladen sind ebenso alle Absolventinnen und Absolventen von Fundraising-Basiskursen und professionellen Ausbildungsgängen der letzten fünfzehn Jahre sowie Fachleute anderer kirchlicher und weltlicher gemeinnütziger Organisationen und Stiftungen. Dr. Stephanie Springer, Präsidentin des Landeskirchenamtes, wird das Fundraising-Festival eröffnen.

Martin Kind, Geschäftsführer KIND Hörgeräte, ist mit einem Impulsreferat zum Thema „Quellen der Motivation und Inspiration entdecken – Impulse und Anregungen“. In fünf Fachforen wird das Thema „Zukunft des Fundraisings“ in Begleitung führender Fundraising-Experten bearbeitet: „Fundraising für Mutige“ mit Andreas Schiemenz, „Großspenden-Fundraising“ mit Dr. Marita Haibach, „Wirkungsvolle Unternehmenskooperationen“ mit Hugo W. Pettendrup, „Geheimnisse gelungener Kommunikation“ mit Eva Carolin Fuchs-Mischkulnig und „Wirken und Wirkung im Fundraising“ mit Mathias Kröselberg.

Zum Abschluss des Festivals wird der 5. Fundraising-Preis der Landeskirche in vier Kategorien durch den Geistlichen Vizepräsidenten des Landeskirchenamtes, Arend de Vries, verliehen. Der Preis ist mit einem Gesamtwert von 10.000 Euro dotiert und soll die Anerkennung von Fundraising-Aktivitäten und die Motivation zu weiterem Engagement und Qualifizierung in diesem Bereich vermitteln. Alle eingesandten Bewerbungen werden als Best-Practice-Beispiele auf einer „Preis-Allee“ beim Fundraising-Festival präsentiert.