Pastor Thomas Aehnelt ist Referent für Männerarbeit

Nachricht 07. März 2013

Einführung am 9. März durch Kirchenrätin Dr. Heike Köhler

Pastor Thomas Aehnelt verstärkt seit 1. März mit einer halben Stelle das Team der Männerarbeit im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Kirchenrätin Dr. Heike Köhler führt ihn am Samstag, 9. März 2013 um 15.00 Uhr in der Kreuzkirche Hannover, Kreuzkirchhof, 30159 Hannover während eines Gottesdienstes öffentlich in seine neue Aufgabe ein.

“Seit 25 Jahren schlägt mein Herz für die begleitende und unterstützende Arbeit mit Männern. Initiatorisches hat mich ebenfalls geprägt. Beide Schwerpunkte werden mit in meine Arbeit einfließen”, so der 60-jährige Theologe.

Aehnelt hat umfassende pädagogische Kenntnisse und vielfältige Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit Männern. Mit Bildhauerei bringt er auch künstlerische Aspekte in seine Arbeit ein. Während eines Studiensemesters hat er sich im vergangenen Jahr wissenschaftlich mit Männerselbsthilfeprojekten in den USA beschäftigt.

Zuvor war Pastor Aehnelt acht Jahre in der Gefängnisseelsorge Sehnde tätig, die er mit aufgebaut hat. Mit einer weiteren halben Stelle ist er pädagogischer Mitarbeiter und Geschäftsführer der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen (EEB) Region Hildesheim.
Nach seiner Ordination hatte der Pastor verschiedene Gemeindestellen inne, zuletzt in Burgdorf, Lehrte, und Weyhe. Aehnelt ist verheiratet mit Pastorin Gunhild Lauter-Aehnelt und hat drei Kinder.
Pastor Thomas Aehnelt ist zu erreichen unter Telefon 0511 1241-443 , E-Mail t.aehnelt@kirchliche-dienste.de.

Die Männerarbeit im Haus kirchlicher Dienste bildet zusammen mit den Arbeitsfeldern Frauenwerk, Besuchsdienstarbeit und Arbeit mit Älteren einen von sechs Fachbereichen im Haus kirchlicher Dienste, der sich primär mit kirchlichen Angeboten für Erwachsene befasst.
Das Haus kirchlicher Dienste unterstützt und ergänzt als übergemeindliche Einrichtung die Arbeit der Kirchengemeinden in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Aktuelle Themen und Fragestellungen werden hier aufgegriffen und zentral bearbeitet, so dass die Inhalte für die kirchliche Arbeit vor Ort zur Verfügung stehen. Zu den wesentlichen Aufgaben der Referentinnen und Referenten gehören die Entwicklung und Bereitstellung von Materialien, die Weiterbildung von Haupt- und Ehrenamtlichen, die individuelle Beratung sowie der inner- und außerkirchliche Dialog.