Polizeichor Hannover singt für ökumenische Essensausgabe

Nachricht 19. Februar 2014

Hannover (epd). Der Polizeichor Hannover unterstützt die ökumenische Essensausgabe für wohnungslose Menschen in der Landeshauptstadt mit 1.500 Euro. Die singenden Polizisten haben den Betrag bereits im vergangenen Jahr durch ein Benifizkonzert zusammengetragen, sagte Chorvorsteher Alfred Nowitzki am Donnerstag bei der Spendenübergabe in Hannover. Der Chor setze sich bereits seit 1971 für gemeinnützige Zwecke ein.

Die Essensausgabe versorgt täglich zwischen 70 und 220 Menschen mit einer warmen Mahlzeit, sagte Diakoniepastor Rainer-Müller Brandes, der die Spende entgegennahm. Die Nachfrage sei über die Jahre stetig gestiegen. "Jedes Jahr kommen mehr bedürftige Menschen". Besonders an den Monatsenden nehme der Andrang zu.

Die ökumenische Essensausgabe ist ein Projekt des Diakonischen Werkes sowie evangelischer und katholischer Kirchengemeinden in Hannover. Nach Angaben des evangelischen Stadtkirchenverbandes erhalten Bedürftige von Dezember bis März täglich eine kostenlose warme Mahlzeit. Das Projekt finanziert sich komplett aus Spenden. Die jährlichen Kosten betragen 35.000 Euro.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen