Ostfriesische Evangelische Seemannsmission Advent und Weihnachten im Emder Seemannsheim

Nachricht 10. Dezember 2013

Alle Seeleute an Bord der ein- und auslaufenden Schiffe im Emder Hafen möchte das Seemannsheim der Ostfriesischen Evangelischen Seemannsmission in der Advents -und Weihnachtszeit wieder mit einem kleinen Päckchen beschenken. Zum Inhalt werden dabei neben Weihnachtsgebäck, Schokolade und Selbstgestricktem auch wieder Telefonkarten gehören. Finanziert wird diese Aktion nach Angaben von Seemannspastor Meenke Sandersfeld (Emden) aus Spenden. Die Weihnachtspäckchen seien, so der Pastor, „Ausdruck der besonderen Verbundenheit Ostfrieslands mit den Seeleuten aus aller Welt“. In diesem Jahr wird damit insbesondere den philippinischen Seeleuten eine Freude gemacht. Nach dem verheerenden Taifun Haiyan sind die Menschen dort über jede Hilfe, die sie bekommen, sehr dankbar. Die Seeleute können dank der Telefonkarten Kontakt mit ihren Familien aufnehmen, sich über die aktuelle Lage vor Ort informieren, ihren Angehörigen und Freunden Mut machen.

An Heiligabend wird zum Gottesdienst um 18.00 Uhr eingeladen. Alle, die diese Stunden gerne in Gemeinschaft verbringen, sind herzlich zur Mitfeier eingeladen, ebenso zum anschließenden Essen und gemütlichen Beisammensein. Wer gerne an der Weihnachtsfeier im Seemannsheim teilnehmen möchte, möge sich bitte unter Tel.: 04921 - 9 20 80 anmelden.

Spenden für die Weihnachtsaktionen der Seemannsmission werden unter dem Stichwort „Seemannsmission" erbeten auf:
Konto 2 51 97
bei der Sparkasse Emden (BLZ 284 500 00) oder
Konto 1 00 7212 800
bei der Ostfriesischen Volksbank e.G. Emden (BLZ 285 900 75).