Suchet der Schule Bestes: Toleranz als Standpunkt

Nachricht 02. Dezember 2013

Tag für Lehrkräfte am 6. Dezember im Congress-Centrum Hannover (HCC)

Mehr als 800 Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aus ganz Niedersachsen treffen sich am 6. Dezember 2013 zum Forum "Suchet der Schule Bestes: Toleranz als Standpunkt". Von 10 bis 16 Uhr bietet die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers im Congress-Centrum Hannover (HCC) Foren, Workshops und einen Markt der Möglichkeiten an.

Themen der Foren sind „Da kann ja jeder kommen. Wie inklusive Schulen das Glück vermehren“ (mit Pfarrer Rainer Schmidt), „Keine Bildung ohne Gerechtigkeit“ (mit Prof. Dr. Michael Klundt und Ministerin Frauke Heiligenstadt), „Wie viel Religion braucht die Schule?“ (mit MdL Helge Limburg und Landesbischof Ralf Meister), „Heilige Schriften im Religionsunterricht“ (mit Hikmet Gökdemir, Lehrer für Islamischen Religionsunterricht). Ab 14 Uhr findet unter anderem ein Forum zum Thema „Inklusion exklusiv? Was bewegt sich in Gesellschaft und Schule?“ statt (mit Prof. Hans Wocken, Erziehungswissenschaftler und Sonderpädagoge, und Reinhard Fricke, Nds. Landesverband Sonderpädagogik).

Landesbischof Ralf Meister, Kultusministerin Frauke Heiligenstadt und Pfarrer Rainer Schmidt eröffnen die Veranstaltung um 10 Uhr mit thematischen Impulsen. Musikalisch gestaltet wird die Eröffnung von der Gospelkirche Hannover (mit Christine Hamburger, Joachim Dierks und Gunnar Hoppe). Parallel zu den Nachmittagsforen werden 16 verschiedene Workshops angeboten. Um 15.30 Uhr endet die Veranstaltung mit einem Gottesdienst mit der Gospelkirche und der inklusiven Tanzkompanie „Szene 2wei“ aus Essen.