Neue Koordinatorin für "Kirche hoch zwei" im Haus kirchlicher Dienste

Nachricht 23. Oktober 2013
Bils
Pastorin Sandra Bils ist neue Koordinatorin für das Projekt Kirche hoch zwei.

Seit Oktober ist Pastorin Sandra Bils im Haus kirchlicher Dienste die Koordinatorin für alles, was aktuell und in Zukunft mit dem Projekt "Kirche hoch zwei" geschieht. Im Februar diesen Jahres hatte der Kongress stattgefunden. Nun geht es darum, das Projekt „vor Ort“ zu verankern.

Ausbildungskurse stehen für Sandra Bils genauso auf dem Programm wie die Förderung und Qualifizierung von „Fresh-Expressions“-Teams. Auch eine zentrale Kommunikationsplattform soll von ihr geschaffen und weiterentwickelt werden. Und all das ökumenisch. Ab Januar 2014 gibt es sogar ein gemeinsames ökumenisches Projektbüro in Hannover.

Der neue Arbeitsbereich passt zu der Pastorin, die bisher in der St.Nicolaigemeinde in Gifhorn tätig war. Denn bereits seit 2013 arbeitet sie als Referentin für "Kirche hoch zwei". Ihr Herz schlägt vor allem für neue Wege in der Theologie, Social Media, Kultur und besonders für ganz viel Musik.

Sandra Bils engagiert sich bei Emergent Deutschland, dem 3E Magazin, dem Deutschen Evangelischen Kirchentag und hat weltweite Kontakte durch ihr Promotionsstudium „Leadership and Global Perspectives“ an der George Fox University in Portland, USA.