"Jugend predigt"-Preis unter Schirmherrschaft von Landesbischof Meister verliehen

Nachricht 07. Oktober 2013

Preisträgerin beeindruckt Jury mit innovativer Predigt

Die Abiturientin Sabine Kirsch (Evangelische Landeskirche Baden) aus Heidelberg ist die Siegerin des diesjährigen Wettbewerbs „Jugend predigt“, den das Zentrum für evangelische Predigtkultur in Wittenberg in diesem Jahr zum dritten Mal ausgeschrieben hat. Die Jury unter Vorsitz des hannoverschen Landesbischofs Ralf Meister hob besonders die theologische Besonnenheit der Predigt hevor und lobte die Weise, in der Sabine Kirsch den Predigtext zu einem Zuspruch in der Gegenwart werden lies. „Originell, spannend und mutig waren die Predigtentwürfe der jungen Menschen. Die Lebendigkeit des Vortrags wie auch die Aufnahme anderer Medien und Aktionen sind Anregung für die Predigtkultur der evangelischen Kirche“, äußerte sich Ralf Meister insgesamt mit Blick auf die Teilnehmer des Wettbewerbs.

Die acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedenen Landeskirchen hatten zuvor drei Tage mit dem Coaching-Team des Predigtzentrums intensiv am Manuskript ihrer Predigten und der Präsentation gearbeitet. Höhepunkt des Wettbewerbs war die Präsentation vor der Jury in der Wittenberger Stadtkirche, die neben Landesbischof Ralf Meister auch aus Professor Dr. Alexander Deeg von der Universität Leipzig, der Leiterin des Zentrums für evangelische Predigkultur Kathrin Oxen sowie der Sonderpreisträgering des letztjährigen Wettbewerbs, Nele Böversen, zusammengesetzt war.

Auf die Preisträgerin wartete nach dem Wettbewerb noch eine besondere Aufgabe: Sie konnte ihre Predigt am darauffolgenden Sonntag zum Erntedankfest im Gottesdienst der Wittenberger Stadtkirche halten. Im Anschluß an den Gottesdienst bot sich die Gelegenheit für die Gottesdienstbesucher und die Teilnehmer des Wettbewerbs, miteinander im Gespräch über Jugend und Predigt Erfahrungen und Eindrücke auszutauschen.