Pastor Marco Müller neuer Studieninspektor am Predigerseminar in Loccum

Nachricht 20. August 2013

Verabschiedung von Marianne Gorka

Neuer Studieninspektor
Marco Müller wird neuer Studieninspektor. Bild: Predigerseminar Loccum.

Pastor Marco Müller ist neuer Studieninspektor am Predigerseminar der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers im Kloster Loccum. Müller war bisher Pastor in der Kirchengemeinde Brockel im Kirchenkreis Rotenburg. Er folgt Pastorin Marianne Gorka in der Arbeit im Predigerseminar, die seit 1. August als Landesposaunenobfrau für das Posaunenwerk der Landeskirche tätig ist.

Pastor Müller hat in den letzten Jahren im Dienst als Gemeindepastor Schwerpunkte in der Konfirmanden- und Jugendarbeit, in der Entwicklung der regionalen Zusammenarbeit und in der gottesdienstlichen Arbeit gesetzt. Die Moderation der gemeinsamen kirchlichen Arbeit von Ehren- und Hauptamtlichen lag ihm dabei ebenso am Herzen wie der Aufbau einer regionalen Jugendarbeit. In der Gottesdienst- und Predigtarbeit war und ist Müller durch seine Arbeit für den Rundfunk die Rede vom Evangelium in einer verständlichen, zeitgemäßen, menschennahen Sprache besonders wichtig. Er spricht seit vielen Jahren Beiträge für NDR 2 "Moment mal". Darüber hinaus hat er in der Gemeinde gemeinsam mit Ehrenamtlichen alternative Gottesdienstformen entwickelt. Als Kirchenkreisjugendpastor begegnete er dem Wunsch junger Erwachsener nach besonderen geistlichen Angeboten durch eine einwöchige Pilgerfreizeit auf dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda.

Alle diese Schwerpunkte wird Müller jetzt in die Ausbildung zukünftiger Pastorinnen und Pastoren am Predigerseminar einbringen. Dabei ist ihm "das Gespräch auf Augenhöhe" und das Einüben in die pastorale Grundhaltung des Hörens und Aufmerkens ein zentrales Anliegen. "Der Pfarrberuf und seine Leitbilder wandelt sich durch die strukturellen Veränderungen in der Kirche derzeit rasant. Da ist die Begegnung mit den Menschen und die Wahrnehmung ihrer Fragen ganz besonders wichtig", sagt Müller, der sich auf die Arbeit im Predigerseminar bei allem schmerzhaften Abschied aus der Gemeinde sehr freut.

Pastor Marco Müller stammt aus Bremervörde/ Stade und hat in Hermannsburg am Missionsseminar, in Bangalore/ Indien sowie in Göttingen studiert. Vor dem Studium hat er das Tischlerhandwerk erlernt Dem Vikariat in der Kirchengemeinde Hildesheim-Marienrode sowie im Predigerseminar Celle folgte eine zusätzliche Ausbildung im Bereich Medien bei der Evangelischen Radiokirche im NDR in Hamburg. Im Kirchengemeindeverband war er als Vertreter des Pfarramtes der Region tätig. Pastor Müller ist mit Christiane Müller verheiratet, sie haben einen Sohn, Jürn-Jakob (1 Jahr).

Marianne Gorka war seit 2009 Studieninspektorin am Predigerseminar in Loccum und hat in dieser Zeit in allen Bereichen der pastoralen Ausbildung Akzente gesetzt. Schwerpunkte ihrer Arbeit lagen im Bereich Gottesdienst und Predigt sowie geistliches Leben. Die passionierte Trompetenspielerin wechselt mit Wehmut und Vorfreude ins Posaunenwerk und sagt im Blick zurück: "Es ist toll, in dieser aufregenden Umbruchzeit im Predigerseminar mit dabei gewesen zu sein, gerade die Gespräche mit den Vikarinnen und Vikaren in den Gemeinden haben mich besonders bewegt."

Im Predigerseminar in Loccum werden seit einigen Jahren in enger Kooperation mit den Nachbarkirchen die Pastorinnen und Pastoren für die Gliedkirchen der Konföderation sowie für die Bremische Evangelische Kirche ausgebildet. Geleitet wird das Predigerseminar seit 2008 von Konventual-Studiendirektor Dr. Christian Stäblein. Zum Team gehören weiter die Studieninspektorinnen Eva Hadem und Jeanette Kantuser. Die Einführung von Marco Müller und die Verabschiedung von Marianne Gorka wird am Dienstag, 27. August, um 18.30 Uhr in der Loccumer Stiftskirche von Oberlandeskirchenrat Michael Wöller aus Hannover vorgenommen. In diesem Gottesdienst werden auch die neuen Vikare der Bremischen Kirche in Loccum begrüßt.