Zwei Kandidatinnen für die Superintendentenwahl im Kirchenkreis Ronnenberg

Nachricht 14. Juli 2013

Für das zum 1. Oktober 2013 frei werdende Superintendentenamt im Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Ronnenberg hat der Wahlausschuss zwei Kandidatinnen für die bevorstehende Wahl benannt. Der Kirchenvorstand der Michaelis-Kirchengemeinde Ronnenberg hat dem Vorschlag zugestimmt.

Die Kandidatinnen in alphabetischer Reihenfolge:

* Pastorin Antje Marklein, Hannover
Marklein (53) ist seit 2004 Pastorin in der Lister Johannes- und Matthäusgemeinde im Stadtkirchenverband Hannover. Nach einem Sondervikariat in Wurzen (damalige DDR) absolvierte sie ihr Vikariat in der St. Martin-Gemeinde in Nienburg. Von 1987 bis 2004 war die gebürtige Cellerin Pastorin in Uthelde-Wulsbüttel im Kirchenkreis Wesermünde Süd. Dort war sie zehn Jahre als stellvertretende Superintendentin tätig. Sie hat eine seelsorgerliche Zusatzausbildung und hat sich im Bereich „Führen und Leiten“ weitergebildet. Marklein ist verheiratet und hat drei Kinder.

* Pastorin Christiane Nadjé-Wirth
Nadje-Wirth (43) ist seit 1999 Pastorin in der Kirchengemeinde Boffzen im Kirchenkreis Holzminden. Seit 2010 hat sie im Kirchenkreis einen Zusatzauftrag für die Aus- und Fortbildung von Lektoren und Prädikanten und die Organisation von Tauffesten. Sie hat eine Ausbildung als Geistliche Begleiterin, ist Vikariatsleiterin, arbeitete von 2006 bis 2012 im Vorstand des Kirchenkreistages und ist seit 2013 stv. Vorsitzende des Kirchenkreisvorstands. Ihr Vikariat absolvierte die gebürtige Buxtehuderin in Bad Bevensen. Nadjé-Wirth ist verheiratet und hat drei Kinder.

Die beiden Kandidatinnen werden einen Gottesdienst leiten und sich mit einer Aufstellungspredigt in der Michaeliskirche Ronnenberg öffentlich vorstellen. Pastorin Nadjé-Wirth predigt am 31. August um 16.00 Uhr, es folgt am 1. Sebtember um 16.00 Uhr Pastorin Antje Marklein.

In einer nichtöffentlichen Sitzung wählt der Kirchenkreistag am Freitag, 13. September 2013, um 18.00 Uhr, nach Vorstellung und Befragung beider Kandidatinnen die neue Superintendentin.
Die neue Superintendentin ist zuständig für 16 Gemeinden mit rund 45.000 Gemeindegliedern in der Region Hannover. Zugeordnet ist sie der Kirchengemeinde Ronnenberg.

Der Kirchenkreise Ronnenberg ist Teil des Sprengels Hannover. Dieser umfasst die Region Hannover und Teile der Landkreise Nienburg und Schaumburg. In ihm leben rund 620.000 Mitglieder der Evangelisch-lutherischen Landeskirche. Als leitende Geistliche steht ihm Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann vor.

Kontakt: Stefan Heinze, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Ev.-luth. Sprengel Hannover, heinze@denkpool.de