Zeltgottesdienst bei Landwirtschaftsmesse

Nachricht 13. Juli 2013

Tarmstedt/Kr. Rotenburg (epd). Rund 400 Menschen haben am Sonntag auf der landwirtschaftlichen Ausstellung in Tarmstedt bei Bremen im Kirchenzelt Gottesdienst gefeiert. In seiner Predigt erinnerte der Scheeßeler Pastor Wilhelm Röhrs an die rasanten Veränderungen in der Landwirtschaft. "Die körperliche Arbeit wird leichter, die psychische Belastung wächst", sagte er laut Redemanuskript bei der Ausstellung von mehr als 700 Firmen und Institutionen. In den Zeiten des Wandels könne der christliche Glaube Halt geben.

Zu der 65. Tarmstedter Ausstellung werden noch bis Montag insgesamt rund 100.000 Besucher erwartet. Die Schau informiert auf einem knapp 18 Hektar großen Freigelände sowie in Zelthallen und mehreren Tierschauzelten.

Die hannoverschen Landeskirche präsentiert mit einem eigenen Stand. Ein Schwerpunkt sei dabei die Hospizarbeit, sagte der kirchliche Messe-Koordinator Helmuth Haase. Im November eröffne in Bremervörde das erste Hospiz für sterbenskranke Menschen im Elbe-Weser-Raum. Am Kirchenstand sind zudem die Freizeit- und Begegnungsstätte Oese, die Nachbarschaftshilfe Tarmstedt und das Evangelisch-lutherische Missionswerk in Niedersachsen mit Sitz in Hermannsburg vertreten.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen