Fortbildung für rhythmische Begleitung von Popmusik

Nachricht 09. Juli 2013

„Das muss grooven....“ im Elbe-Weser-Dreieck

Bremervörde/Osterholz-Scharmbeck. Einfache Liedbegleitung mit Klavier, Orgel oder Gitarre zu lernen, bietet eine Fortbildung in Popularmusik von August bis November 2013. An insgesamt vier Tagen wird sowohl in Bremervörde wie auch in Osterholz-Scharmbeck Gelegenheit sein, einfache Rhythmen zu üben und damit Lieder aus dem Bereich der Pop-Musik zu begleiten.

„Dieses Angebot ist für alle gedacht, die in Kirchengemeinde, Schule oder Kindertagesstätten mit neueren Liedern arbeiten“, so Katharina Düweke, Kirchenkreiskantorin in Bremervörde. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Caroline Schneider-Kuhn leitet sie die Fortbildung, die pro Termin inklusive Mittagessen 15,- € kostet.

Utz Weißenfels, tätig an der Hochschule für Künste in Bremen und an der Universität Oldenburg, hat als Bassist und Pianist langjährige Erfahrungen im Rock-Pop-Bereich gesammelt. Mit den Teilnehmenden wird er einfache Instrumentalstücke spielen, Body-Percussion und Tanz einüben sowie die elementaren Rhythmen erarbeiten.

Die Fortbildung findet jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr an folgenden Terminen statt: 24.8., 21.9., 2.11. und 23.11.

Eingeladen sind Interessierte aus dem gesamten Elbe-Weser-Dreieck. Teilnehmervoraussetzungen: Solide Beherrschung der instrumentalen Grundtechnik auf Klavier oder Gitarre.

Stade, 10. Juli 2013

Sonja Domröse, Pressesprecherin Sprengel Stade