Erster hauptberuflicher Notfallseelsorger im Sprengel Hannover

Nachricht 29. Juni 2013

Pastor Tim Kröger (52) ist ab 1. Juli 2013 der erste Beauftragte für Notfallseelsorge, der hauptberuflich für den Sprengel Hannover tätig ist. Seit rund zehn Jahren nahm er diese Aufgabe zusammen mit Pastor Friedrich Kanjahn zusätzlich zu seinen sonstigen beruflichen Verpflichtungen ehrenamtlich wahr. Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann führt Kröger am 16. August 2013 in sein Amt ein. Der Gottesdienst, an dem auch Rettungsdienste und Einsatzkräfte beteiligt sind, beginnt um 16.00 Uhr in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis, Rote Reihe 8, in Hannover. Die Landessynode hatte für die Arbeit in den sechs Sprengeln Stellenanteile für die Notfallseelsorge zur Verfügung gestellt. Aus diesem Pool erhält Kröger einen Viertel-Stellenanteil.

Auch der Stadtkirchenverband Hannover hat einen Notfallpastor mit einem Viertel-Stellenanteil. Mit einem weiteren Viertel bietet er für die Landeskirche Fortbildungen an und unterstützt die Arbeit von Pastor Kröger.

Pastor Kröger leitet die Notfallseelsorge im Sprengel und koordiniert die in den Kirchenkreisen aktiven Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger sowie die Aus- und Weiterbildung.

„Ich bin froh, dass wir im Sprengel mit Tim Kröger für die Notfallseelsorge ab sofort eine hauptberufliche Kraft haben. Die Notfallseelsorge steht Betroffenen und Einsatzkräften in belastenden Situationen zur Verfügung. Sie ist ein wichtiger Beitrag, der hohe Anerkennung genießt, aber auch belasten kann. Mit Tim Kröger haben wir einen erfahrenen Pastor, der die Arbeit in den Kirchenkreisen kompetent unterstützt. Ich danke, allen die sich in der Notfallseelsorge engagieren,“ so Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann.

Die Notfallseelsorge leistet Unterstützung und Begleitung in Notlagen wie Unfall, plötzlichem Kindstod, Überbringen einer Todesnachricht, Suizid/-versuch und begleitet Helfer bei der Verarbeitung schwerer Erlebnisse. Pastorinnen und Pastoren, Diakoninnen und Diakone und auch Ehrenamtliche arbeiten, teilweise ökumenisch, in Bereitschaftsdiensten mit, organisiert vom jeweiligen Kirchenkreis. In der Stadt Hannover geschieht das durch den Stadtkirchenverband in einer Arbeitsgemeinschaft mit der Feuerwehr Hannover und der Katholischen Kirche in der Region Hannover. Die Rufbereitschaft wird über die Rettungsleitstelle in Hannover alarmiert.

Der Sprengel Hannover umfasst die Region Hannover und Teile der Landkreise Nienburg und Schaumburg. In ihm leben rund 620.000 Mitglieder der Evangelisch-lutherischen Landeskirche. Leitende Geistliche im Sprengel ist Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann. 

Kontakt: Stefan Heinze
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Ev.-luth. Sprengel Hannover, heinze@denkpool.de