Engagement für Stabkirche Hahnenklee ausgezeichnet

Nachricht 07. Juni 2013

Goslar (epd). Für ihr langjähriges Engagement für die Stabkirche Hahnenklee im Harz erhält die Vorsitzende der Kirchenstiftung, Christa Schadt, den Niedersächsischen Verdienstorden. Schadt habe durch ihr Engagement die kulturelle, kirchliche und touristische Entwicklung im Oberharz geprägt und gefördert, teilte eine Sprecherin der Stadt Goslar mit. Die Kirchenvorsteherin Schadt ist Vorsitzende der 2003 gegründeten Stiftung für die aus Holz erbaute Stabkirche. Die Urkunde und das Ordenszeichen werden ihr am 14. Juni verliehen.

Mit der Stiftung wolle die Gemeinde die Stelle eines hauptamtlichen Kirchenmusikers in der Kirche finanzieren, hieß es. In der Stabkirche finden Orgel- und Kammermusik-Konzerte statt, außerdem treten dort Chöre, Theater- und Popgruppen auf. Die Kirche ist eine der großen Sehenswürdigkeiten des Harzes, sie zieht jedes Jahr mehr als 100.000 Besucher an. Das Gebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts komplett aus Harzer Fichtenholz errichtet. Vorbild sind die norwegischen Stabkirchen, deren Konstruktion sich am Schiffbau orientiert. Das Bauwerk ist in Deutschland einmalig.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen