Landesbischof kritisiert Ausstrahlung von Vampir-Saga am Karfreitag

Nachricht 27. März 2013

Hannover (epd). Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister hat den Fernsehsender RTL für sein Osterprogramm kritisiert. Besonders ärgere ihn, dass der Sender am Karfreitag die Vampir-Saga "Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen" ausstrahle, sagte der evangelische Bischof am Mittwoch im Interview auf Radio ffn: "Ich finde das geschmacklos. Das kann man zu anderen Zeiten senden, aber diese Form des scheinbaren Umgangs mit Blutrünstigkeit und Liebe braucht man nicht am Karfreitag."

Am Karfreitag erinnern Christen an das Leiden und Sterben Jesu am Kreuz. Einen Gewaltverzicht der Fernsehsender über Ostern hält Meister allerdings für unrealistisch: "Gewalt im Fernsehen gibt es jeden Tag." Es sei naiv und wirklichkeitsfremd, wenn die Kirche in den Ostertagen fordere, das zu ändern. "Dass uns Manches nicht schmeckt, das muss man sagen."

Kochshows zu Ostern sind ebenfalls nicht nach dem Geschmack des Bischofs. "Die Frage ist, ob man im Fernsehen richtig kochen lernt", sagte er. "Da finde ich es zu Ostern viel spannender, Kochbuch raus, gemeinsam zu kochen und mit der Familie zu essen."

Copyright: epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen