Religionsfreiheit auf dem Prüfstand: Wie viel Religion verträgt die Schule?

Nachricht 13. Januar 2013

Hanns-Lilje-Forum am Montag, 18. Februar 2013, 18 bis 19.30 Uhr in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover

Die Hanns-Lilje-Stiftung und die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers laden zur Eröffnungsveranstaltung des Hanns-Lilje-Forums 2013 am Montag, 18. Februar 2013, 18 bis 19.30 Uhr in der Neustädter Hof- und Stadtkirche (Rote Reihe, 30169 Hannover) ein. Die diesjährige Veranstaltungsreihe orientiert sich am Thema "Toleranz und Freiheit".

Schulen spiegeln den Pluralismus unserer Gesellschaft wider. Zugleich prägen sie die Vorstellungswelten von Kindern und Jugendlichen wie kein anderer öffentlicher gesellschaftlicher Raum. Kontroversen um Religion und Toleranz an der Schule sind darum Zukunftsfragen. Doch wie viel Religion verträgt die Schule?

Darüber diskutieren und entwickeln Perspektiven: Prof. Dr. Hans Michael Heinig, geschäftsführender Direktor des Instituts für Öffentliches Recht an der Georg-August-Universität Göttingen, und Marianne Demmer aus dem Geschäftsführenden Vorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Es moderiert Burkhard Guntau, Präsident des Landeskirchenamtes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Für Rückfragen steht Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander zur Verfügung, Tel. 0511/1241-165