Radiohörer spenden 140.000 Euro für Kinder in Not

Nachricht 10. Januar 2013

Charity-Aktion "Antenne für Kinder. Niedersachsen hilft" unterstützt Diakonie und Caritas

HitradioScheckuebergabe2013
Dr. Gerrit Schulte, Ralf Meister, Wenke Weber, Dr. Christph Künkel und Peter Mack (v.l.). Bild: ekn

Hannover (epd). Hörerinnen und Hörer von "Hit-Radio Antenne" in Niedersachsen haben rund 140.000 Euro für den Kampf gegen Kinderarmut gespendet. Der evangelische Landesbischof Ralf Meister aus Hannover und Gerrit Schulte von der katholischen Caritas nahmen am Freitag einen entsprechenden Scheck für Projekte von Diakonie und Caritas zugunsten von Kindern in Not entgegen.

Die Hörer hätten Zeichen der Nächstenliebe gesetzt, betonte Meister: "Nur wenn wir zusammenhalten und uns für Kinder und Familien einsetzen, können wir hoffnungsvoll in die Zukunft schauen." Schulte sagte, die Caritas werde die Spenden vor allem für die konkrete Einzelfallhilfe einsetzen: "Viel zu oft geraten Familien mit Kindern in Notlagen, für die es keine öffentliche Unterstützung gibt." Mögliche Hilfen reichten von der Sprach- und Lernförderung bis zur Finanzierung teurer Medikamente.

Die Aktion unter dem Motto "Antenne für Kinder. Niedersachsen hilft" startete im Dezember im Programm des privaten Hörfunksenders. Am Telefon nahmen neben Landesbischof Meister unter anderem Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) sowie Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD) die Spenden der Hörer entgegen. Auch der Trainer von Hannover 96, Mirko Slomka, wirkte mit. Beispielhafte Projekte wurden unter Mitarbeit des Evangelischen Kirchenfunks Niedersachsen und des katholischen Bernward Rundfunks im Programm des Senders vorgestellt.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen