Jahrbuch Kindertheologie erschienen

Nachricht 18. Dezember 2012

Hildesheim (epd). Ein neues Buch von Wissenschaftlern der Universität Hildesheim beleuchtet das aktuelle Weltbild von Kindern und Jugendlichen. Das Jahrbuch "Mit Kindern über Schöpfung und Weltentstehung sprechen" zeige zudem, dass Grundschulkinder mit zunehmenden Alter weniger an ein Wirken Gottes bei der Entstehung der Erde glauben, sagte der Mitherausgeber und evangelische Theologieprofessor, Martin Schreiner, am Dienstag. Das Buch zeige zudem, wie mit den Weltbildern von Kindern umgegangen werden sollte und welche Bildungsangebote Kindern und Jugendlichen gerecht werden.

Eine Studie der angehenden Lehrerin Lena-Sarah Eikermann zeige zudem, dass alle befragten Kinder einer zweiten Klasse die Welt oft noch als Werk Gottes sähen. Viertklässler hingegen nannten zunehmend naturwissenschaftliche Erklärungen, wie den Urknall oder das Schwarze Loch, für die Entstehung der Welt. Auch Medien wie Bücher oder Filme wie die Fantasy-Serie "Star Wars" beeinflussten die Ideen der Kinder.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen