Türen öffnen am rollenden Advenstkalender - Gottesdienst am 2. Advent

Nachricht 06. Dezember 2012
uestrabus
Der rollende Adventskalender 2012

Auch in diesem Jahr machen die hannoverschen Verkehrsbetriebe üstra mit einem rollenden Adventskalender in der Adventszeit auf Kinder in Not aufmerksam. Der Bus fährt bei seiner Adventstour am Sonntag, dem 9. Dezember, zu einem Gottesdienst in der  Kirche Marienwerder. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Im Anschluss an den Gottesdienst wird das Türchen am rollenden Adventskalender geöffnet und zum adventlichen Beisammensein eingeladen.

Hannoversche Firmen – darunter auch die Evangelische Zeitung – belegen einzelne Türchen und spenden dafür an „Zukunft(s)gestalten – Allen Kindern eine Chance“, eine Initiative der Landeskirche Hannovers und der Diakonie gegen Kinderarmut. Vor dem Hintergrund der weiterhin hohen Armutsquote bei Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien ist es Hauptanliegen von Zukunft(s)gestalten, dass von Armut Betroffene sich nicht länger stigmatisiert fühlen und Mut gewinnen, Schritte aus der Armut zu unternehmen. Ihnen soll die Teilhabe am kirchlichen und gesellschaftlichen Zusammenleben ermöglicht werden.

Mitarbeitende des Evangelischen MedienServiceZentrums und des Lutherischen Verlagshauses (LVH) werden den Gottesdienst gestalten, die Predigt hält Verleger Pastor Christof Vetter.

Der Gottesdienst und die Aktion sind öffentlich - herzlich willkommen allen Interessierten!

Weitere Informationen

Gottesdienst am 2. Advent (9. Dezember 2012) um 9.30 Uhr
in der Kirche Marienwerder Hannover
(Quantelholz 62 , 30419 Hannover),
anschließend:
Adventstürchen am üstra-Buss öffnen und
adventliches Beisammensein