Wettbewerb "Jugend predigt" geht weiter

Nachricht 27. Oktober 2012

Landesbischof Meister ist Schirmherr und Juryvorsitzender

Vom 27. bis 31. Oktober sind elf Jugendliche aus ganz Deutschland in Wittenberg zu Gast zu einem verlängerten Workshop-Wochenende im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend predigt". Veranstalter ist das EKD-Zentrum für Predigtkultur. Die eingeladenen Jugendlichen hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt und sind von einer Jury für die zweite Wettbewerbsphase ausgewählt worden.

Schirmherr von "Jugend predigt" und Juryvorsitzender ist der hannoversche Landesbischof Ralf Meister. 

„Bei ‚Jugend predigt‘ geht es darum, die persönliche Strahlkraft des Glaubens zu entwickeln und zu stärken und Ausdrucksformen für sie zu finden“, so Landesbischof Ralf Meister. „Die Erfahrungen des Wettbewerbes im letzten Jahr waren beeindruckend und können sich sehen lassen. Wie Tim Dornblüth in der Siegerpredigt seinen eigenen Weg von einem Überflieger-Christen über einen völligen Zusammenbruch hin zu einer neuen Annäherung an Gott beschreibt, das geht unter die Haut.“

Der Wettbewerb

„Fünf Minuten auf der Kanzel. Fünf Minuten für deine Gedanken zu David und Goliath, zu Kraft und Schwäche.“ So begann die Ausschreibung des Wettbewerbs „Jugend predigt“, den das Zentrum für evangelische Predigtkultur der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Wittenberg in diesem Jahr zum zweiten Mal veranstaltet. Junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren waren eingeladen, bis zum 31. August eine Predigt oder einen Kurzfilm zu einer ausgewählten Bibelstelle einzureichen.

Die Verfasserinnen und Verfasser der zwölf herausragendsten Predigten wurden dann zu dem jetzt laufenden verlängerten Workshop-Wochenende in die Lutherstadt Wittenberg eingeladen. Hier bekommen sie nun die Möglichkeit, gemeinsam mit professionellen Coaches an ihrer Predigt (Sprache und Performance) zu arbeiten. Die Ergebnisse des Workshops werden erneut von einer Jury beurteilt. In diesem Jahr steht die Jahreslosung „Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig“ aus dem 2. Korintherbrief, Kapitel 12, Vers 9 im Mittelpunkt. Alternativ kann sich die Predigt auch mit dem Text zu David und Goliath (1. Samuel, Kapitel 17) auseinandersetzen.

Als Preis für die beste Predigt winkt ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Außerdem darf die Siegerpredigt im Rahmen des Konfirmandentreffens (www.lutherspass.de) vor fünfhundert Jugendlichen präsentiert werden.