EKD-Synodentagung 2012

Nachricht 23. Oktober 2012

Bundeskanzlerin besucht EKD-Synode am 5. November

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Kanzlerin wird am Montag, 5. November, um 15.30 Uhr, bei der Synodentagung im Seehotel in Timmendorfer Strand ein Grußwort sprechen. An dem Tag beschäftigen sich die Synodalen mit dem diesjährigen Schwerpunktthema „Am Anfang war das Wort – Perspektiven auf das Reformationsjubiläum 2017“.

Am Vormittag des 5. November wird die EKD-Botschafterin für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann, begleitet von Dieter Falk, eine Bibelarbeit halten. Darauf folgt ein Grundsatzreferat von Thomas Wipf, Präsident a. D. der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) und früherer Ratspräsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes. Der Kundgebungsentwurf wird anschließend durch den Vorsitzenden des Vorbereitungsausschusses für das Schwerpunktthema, Propst Horst Gorski (Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland), ins Plenum eingebracht.

Erstmals beschäftigen sich auch die Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und die Vollkonferenz der Union Evangelischer Kirchen (UEK) mit dem gleichen Schwerpunktthema wie die EKD-Synode. Die Ergebnisse der jeweiligen Beratungen aus den Vortagen werden im Anschluss an die Einbringung von Propst Gorski vorgestellt. Am Nachmittag werden drei Gäste aus der internationalen Ökumene, u. a. der Vorsitzende des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen, Walter Altmann (Brasilien), und der Jugenddelegierte Steve Kennedy Henkel, Schlaglichter auf das Reformationsjubiläum werfen. Voraussichtlich am Mittwoch, 7. November, wird die Synode der EKD die dann im Lichte der Aussprache überarbeitete Kundgebung zum Schwerpunktthema beschließen.

Eröffnet wird die Synode der EKD am Sonntag, 4. November, mit einem Gottesdienst im Lübecker Dom, in dem Bischof Gerhard Ulrich (Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland) die Predigt hält. Im Anschluss werden der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Torsten Albig (SPD), die Bürgermeisterin von Timmendorfer Strand, Hatice Kara (SPD), sowie der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück, vor dem Plenum der Synode im Seehotel in Timmendorfer Strand Grußworte sprechen.

Hannover, 23. Oktober 2012

Pressestelle der EKD, Silke Römhild