Neue Publikation über biblische Grundlagen der Rechtfertigungslehre

Nachricht 17. Oktober 2012

„Biblische Grundlagen der Rechtfertigungslehre“ – Eine neue Publikation dokumentiert die weiteren Schritte der ökumenischen Partner nach dem historischen Übereinkommen zwischen der lutherischen und der römisch-katholischen Kirche zur Rechtfertigungslehre. Die Publikation ist jetzt in deutscher und englischer Sprache erhältlich.

Der Lutherische Weltbund (LWB) und der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen unterzeichneten im Oktober 1999 in Augsburg (Deutschland) die „Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre“ (GE). Damit wurde der Konflikt über den zentralen Begriff der Rechtfertigung – Ursache des jahrhundertelangen Streits zwischen katholischer und lutherischer Tradition – beigelegt.

Die Publikation wurde von einer ökumenischen Arbeitsgruppe zusammengestellt. Sie hebt das Engagement der Kirchen, die die GE unterzeichnet haben, hervor, den Dialog weiterzuführen und den Kreis der Gesprächspartner zu erweitern, um auch die Erkenntnisse methodistischer und reformierter Wissenschaftler einzubeziehen. „Dies ist ein verheissungsvolles Buch” schreiben die vier Partner in ihrem Geleitwort über „Biblische Grundlagen der Rechtfertigungslehre – Eine ökumenische Studie zur Gemeinsamen Erklärung der Rechtfertigungslehre“.

Vertreter aller vier Partner, darunter LWB-Generalsekretär Pfr. Martin Junge, betonen, dass das Buch nicht ausschliesslich für TheologInnen und ExegetInnen geschrieben wurde. Sie laden Leserinnen und Leser ein, sich mit einem Text zu beschäftigen, „der für viele aufmerksame Leser und Leserinnen zugänglich ist, denen das christliche Bekenntnis zu Gottes Gnade und die Einheit der Kirche ein Anliegen sind“.

Bei einem Treffen mit ehemaligen StudentInnen von Papst Benedikt XVI, das am 1. und 2. September in Castel Gandolfo in der Nähe von Rom stattfand, überreichte Prof. Dr. Theodor Dieter, Direktor des LWB-Instituts für Ökumenische Forschung in Strassburg (Frankreich), dem Papst eine Ausgabe von „Biblische Grundlagen der Rechtfertigungslehre – Eine ökumenische Studie zur Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre“ in deutscher Sprache.

Die vom Papst selbst geleiteten Gespräche bei diesem Treffen konzentrierten sich vor allem auf den katholisch-lutherischen sowie den anglikanisch-katholischen Dialog. Dieter betonte, dass die Methode des differenzierten Konsenses, die in der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre angewandt wurde, Modell sein könne für jeglichen fruchtbaren ökumenischen Dialog. Unter den Teilnehmenden an diesem Treffen war auch der lutherische Altbischof Ulrich Wilckens (Holstein-Lübeck, Deutschland).

Die englische Ausgabe „The Biblical Foundations of the Doctrine of Justification“ wird vom Verlag Paulist Press (New Jersey, USA) herausgegeben und kostet 21,95 USD. Bestellungen können per E-Mail (info@paulistpress.com) aufgegeben werden.

Die deutsche Ausgabe „Biblische Grundlagen der Rechtfertigungslehre“ kann bei der Evangelischen Verlagsanstalt in Leipzig bestellt werden unter vertrieb@eva-leipzig.de oder info@eva-leipzig.de. Das Buch kostet 19,95 Euro.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Mercedes.Restrepo@lutheranworld.org