Kirchenjurist Antoine übernimmt hohes Amt in diakonischer Konferenz

Nachricht 16. Oktober 2012

Hannover/Düsseldorf (epd). Der Kirchenjurist Jörg Antoine (44) aus Hannover ist am Mittwoch zum stellvertretenden Vorsitzenden der evangelischen Konferenz für Diakonie und Entwicklung gewählt worden. Die Konferenz ist das höchste Beschlussgremium des neu gegründeten Werkes für Diakonie und Entwicklung, das aus der Fusion des Evangelischen Entwicklungsdienstes (EED) und des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hervorgegangen ist. Der promovierte Jurist und Diplom-Kaufmann Antoine ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werkes der hannoverschen Landeskirche.

Zur neuen Vorsitzenden wählten die 112 Delegierten in Düsseldorf einstimmig die 57-jährige Theologin Angelika Weigt-Blätgen. Sie ist Geschäftsführerin der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen und gehört dem Präsidium des diakonischen Fachverbandes Evangelische Frauen in Deutschland an.

 Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen