Klosterkammer fördert Projekte mit mehr als 500.000 Euro

Nachricht 16. Oktober 2012

Hannover/Nörten-Hardenberg (epd). Mehr als 30 kulturelle, kirchliche und soziale Projekte in Niedersachsen können sich über neue Fördermittel freuen. Die Klosterkammer Hannover stellt dafür insgesamt mehr als eine halbe Million Euro zur Verfügung, wie eine Sprecherin am Mittwoch sagte. Unter anderem erhält die evangelische Emmaus-Gemeinde in Nörten-Hardenberg 51.000 Euro als Zuschuss für ein Familienzentrum. Der Sozialverband Deutschland bekommt mehr als 44.000 Euro für einen Kurzfilm, der Schüler über die Situation gehörloser Menschen informieren soll.

In Hannover wird den Angaben zufolge zudem der Knabenchor bei einer Konzertreihe in niedersächsischen Klöstern mit knapp 30.000 Euro unterstützt. Die kirchliche Wanderausstellung "Gesichter des Christentums" bekommt 9.000 Euro. Die katholische Pfarrgemeinde St. Joseph in Osnabrück erhält für die Restaurierung ihrer Gewölbemalerei 50.000 Euro aus Mitteln des Hannoverschen Klosterfonds.

Jährlich fördert die Klosterkammer nach eigenen Angaben rund 200 Projekte mit insgesamt etwa drei Millionen Euro. Die Klosterkammer verwaltet vier Stiftungen, deren Erträge in den Erhalt von mehr als 800 denkmalgeschützten Gebäuden und mehr als 10.000 Kunstobjekte fließen. Die Landesbehörde betreut zudem 15 evangelische Damenklöster und Stifte, in denen noch heute Gemeinschaften von Frauen leben.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen