Sammeln für die evangelischen Minderheitskirchen

Nachricht 24. Februar 2012

Die landeskirchliche Kollekte in den Gottesdiensten am Sonntag Invokavit, dem 26. Februar 2012, kommt der Unterstützung von evangelischen Minderheitskirchen zu Gute.

Das Engagement in den Minderheitenkirchen - zum Beispiel in Portugal, Spanien, Rumänien, Polen oder in Lateinamerika - bedarf unserer Fürbitte und unserer politischen Hilfe. Evangelische Christen bauen unter erschwerten Bedingungen Kirche und Kirchen auf und treten  für ihre profilierten protestantischen Überzeugungen ein. Die Begegnungen, die durch die Diaspora-Werke organisiert werden, schaffen Raum für den gemeinsamen Austausch und das gegenseitige Lernen im europäischen und weltweiten Kontext.

Der Generalsekretär des Gustav-Adolf-Werkes, Pastor Enno Haaks, macht deutlich: „Viele Minderheitskirchen, gerade in Mittel- und Osteuropa haben Leidensgeschichten hinter sich, unter denen sie heute noch zu tragen haben. Der Sonntag Invokavit bietet eine wunderbare Möglichkeit, in der Passionszeit innezuhalten, an unsere in Glauben verbundenen Partner zu erinnern und für sie einzutreten. Die verschiedenen Kollektenzwecke bieten dafür die Chance, Geschichten aus der Diapora lebendig werden zu lassen.“

Oberlandeskirchenrat Rainer Kiefer, der Vorsitzende der Diaspora-Kammer, betont: "Eine geordnete Verwaltung, gesicherte Gehälter und Pensionen sowie eine geregelte Krankenversicherung für die gesamte Familie, ein stabiles Kirchensteuersystem, eine eingespielte Kooperation zwischen Kirche und Staat – vieles, was wir in den evangelischen Kirchen in Deutschland für selbstverständlich halten, gibt es in den Minderheitskirchen nicht. Darum ist unsere Unterstützung für das Leben dieser Kirchen so wichtig; ein Minibus für die langen Fahrten über Land, um z.B. in Lettland alte und kranke Gemeindeglieder zu besuchen oder um den Gottesdienstbesuch  ermöglichen zu können; Hilfe bei Baumaßnahmen in Russland, das Beschaffen von Abendmahlsgeräten und Talaren, Stipendien für die Ausbildung in kirchlichen Berufen; dies alles und vieles mehr gehört zu den Aktivitäten der Diasporawerke."

Unter dem Titel "... und siehe, wir leben (2. Korinther 6, 9) / Evangelische
(Minderheits)kirchen in Europa – im Glauben verbunden" hat die Diasporakammer Impulse für einen Gottesdienst am 26. Februar 2012 herausgegeben (s. Link auf der rechten Seite).