Leitender VELKD-Bischof gratuliert Landesbischof a.D. Leich

Nachricht 29. Januar 2012

Langjähriger Landesbischof von Thüringen und Leitender Bischof der VELK DDR wird 85

Hannover. Der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Gerhard Ulrich (Kiel), hat dem früheren Landesbischof der ehemaligen Thüringer Landeskirche, Werner Leich, zum 85. Geburtstag gratuliert. Ulrich betont darin die Verdienste Leichs in den Jahren des politischen und kirchlichen Umbruchs von 1983 bis 1990.

„Ihr Lebenslauf ist von dem Zeugnis des Evangeliums in schwierigen politischen Zeiten geprägt“, heißt es in dem Glückwunschschreiben. Leich habe den Kurs der Kirchen in bewegten Zeiten maßgeblich mitgeprägt. „Dabei haben Sie sich durch große Klarheit und mutige Entschiedenheit ausgezeichnet. Gegenüber einem politischen Totalitätsanspruch haben Sie die Freiheit des christlichen Glaubens und seine Bedeutung für die gesellschaftlichen Fragen der Gegenwart zur Geltung gebracht“ schreibt Ulrich. Einen besonderen Schwerpunkt seiner Arbeit habe Leich auf die Bedeutung des lutherischen Bekenntnisses und der ökumenischen Gemeinschaft der Kirchen gelegt. „Ihre thüringische Heimatkirche, die evangelischen Kirchen in der DDR und das Luthertum verdanken Ihnen viel.“
 
Dr. Werner Leich DD wurde 1927 im thüringischen Mühlhausen geboren und studierte, nach einer Schlosserlehre, evangelische Theologie. In der Folge war er als Pfarrer und Superintendent tätig, parallel dazu war er Mitglied der Landessynode und später deren Vizepräsident. Von 1978 bis 1992 war Leich Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen mit Sitz in Eisenach. Bereits von 1969 an war er Mitglied der Kirchenleitung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) – Bereich Ost (VELK DDR), in den Jahren 1983 bis 1986 deren Leitender Bischof. Außerdem nahm er von 1986 bis 1990 den Vorsitz der Konferenz der Kirchenleitungen des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR (BEK) wahr.
 
Leich erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 1983 die Ehrendoktorwürde der Universität Jena, 1989 die Ehrendoktorwürde des theologischen Instituts der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Ungarn, 1989 die Ehrendoktorwürde der Wittenberg University in Springfield/Ohio, 1984 die Medaille der „Roosevelt-Stiftung der vier Freiheiten“ sowie 2004 den Thüringer Verdienstorden.
 
Hannover, 30. Januar 2012
Dr. Eberhard Blanke, Pressesprecher der VELKD