Diakonie-Katastrophenhilfe weltweit im Einsatz - Bitte um Unterstützung

Nachricht 27. Oktober 2011

Erneut wird die Welt von verheerenden Katastrophen heimgesucht. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist vor Ort und tut, was sie kann. Dank des Netzes zu lokalen und regionalen Partnern ist der Zugang zu den direkt Betroffenen oft schon nach Stunden möglich:

Türkei

Nach ersten Schätzungen sind in der Region 200.000 Menschen von dem Erdbeben betroffen. Viele leben in schwer zugänglichen Dörfern. Die türkische Partnerorganisation "Support to Life" (StL) konzentriert ihre Hilfsmaßnahmen auf die ländlichen Regionen. In einem ersten Schritt sollen mehrere tausend Menschen in der Region mit Hilfsgütern versorgt werden.

Ostafrika

Die Hilfe am Horn von Afrika läuft auf Hochtouren. Denn für die Menschen in den Dürregebieten, die verzweifelt auf den nächsten Regen warten, geht es ums Überleben. Rund um die Uhr sind die Hilfskräfte sowohl auf dem Land in Somalia, Äthiopien, Kenia und Djibouti als auch in den riesigen Flüchtlingslagern von Dolo Ado, Dadaab und Mogadischu im Einsatz, um die Betroffenen mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser und Medikamenten zu versorgen.

Mittelamerika

Dauerregen und Erdrutsche haben in den vergangenen Tagen weite Teile Zentralamerikas verwüstet. Der Hurrikan Jova und eine tropische Depression haben eine Spur der Zerstörung hinterlassen. Zehntausende Familien sind betroffen, Straßen und Brücken von Fluten und Erdrutschen beschädigt oder zerstört.

Die Diakonie Katastrophenhilfe arbeitet mit Partnern vor Ort – überall dort, wo Hilfe nötig ist. Sie hilft auch, wenn Katastrophen nicht von Medien breit aufgenommen werden. Im Jahre 2011 ereigneten sich mehr als 200 Katastrophen – wir konnten dort deshalb helfen, weil Menschen die Diakonie Katastrophenhilfe allgemein unterstützen.

Damit wir helfen können: Unterstützen Sie die Diakonie Katastrophenhilfe!

Spendenkonto Diakonie Katastrophenhilfe, Kontonummer: 4488 BLZ: 251 205 10 BfS Hannover

Kontakt: Diakonisches Werk der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Ansprechpartner: Uwe Becker, Tel. 0511-3604-166, E-Mail: uwe.becker@diakonie-hannovers.de, Michael Türk, Tel. 0511-1241-904, E-Mail: michael.tuerk@evlka.de

27.10.2011