Evangelische Talkshow Tacheles am 1. November: Ist sich jeder selbst der Nächste?

Nachricht 27. Oktober 2011

Hartz IV, Mindestlohn, Reichensteuern: Was ist eigentlich gerecht? Steuern wir in eine Vollkasko-Gesellschaft, die Leistung bestraft und die Fleißigen zu sehr belastet? Oder werden die Verhältnisse immer ungerechter, so dass immer mehr Menschen selbst von harter Arbeit nicht leben können?

Darüber diskutieren am 1. November um 19 Uhr in der hannoverschen Marktkirche mit Fernsehpastor und Tacheles-Moderator Jan Dieckmann: Der evangelische Landesbischof Jochen Bohl aus Dresden, der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Frank Bsirske, die Bundesvorsitzende der Jungen Unternehmer, Marie-Christine Ostermann, und der Vorsitzende der Jungen Liberalen, Lasse Becker.
Bischof Jochen Bohl warnt vor den wachsenden Gräben zwischen Arm und Reich: „Gerechtigkeit ist für mich einer der zentralen biblischen Begriffe.“ Für das Miteinander der Menschen sei Gerechtigkeit unabdingbar. Hier müsse sich die Kirche einmischen.

Zu viel Einmischung sei das Problem, nicht die Lösung, hält Lasse Becker dagegen. Der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen plädiert für einen weitgehend freien Markt.
Der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Frank Bsirske, setzt sich für einen Mindestlohn, höhere Hartz IV-Sätze und strengere Regeln für die Wirtschaft ein: „Es ist Zeit, das Kasino zu schließen.“

Marie-Christine Ostermann, Bundesvorsitzende der Jungen Unternehmer, erwidert: Gerechtigkeit lasse sich nicht von Staats wegen verordnen – Mindestlöhne etwa zerstörten Arbeitsplätze.
Die Aufzeichnung beginnt am Dienstag, 1. November, um 19 Uhr, Einlass ist ab 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Phoenix strahlt die Debatte am Sonntag, 6. November, um 13.00 Uhr und um 24.00 Uhr aus. Tacheles nachgefragt: Im Anschluss an die Fernsehaufzeichnung kann das Publikum selbst die prominenten Gäste befragen. Die Fragen und Antworten werden exklusiv im Internet unter www.tacheles.tv zu sehen sein.

Tacheles wird veranstaltet von der Evangelischen Kirche im NDR und wird gemeinsam getragen von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und der Klosterkammer Hannover.

Redaktion Tacheles, Archivstr. 3, 30169 Hannover, Tel. (0511) 1241-840,
Mail: redaktion@tacheles.tv, Internet: www.tacheles.tv

27.10.2011