Rotenburger Werke arbeiten eigene Geschichte auf

Nachricht 18. Oktober 2011

Rotenburg/Wümme (epd). Die diakonischen Rotenburger Werke bei Bremen haben in einem Buch die Geschichte der Einrichtung von 1945 bis zur Gegenwart aufgearbeitet. In dem 276 Seiten starken Werk kommen ehemalige und derzeitige Mitarbeiter, Historiker und Bewohner "ungeschminkt und unzensiert" zu Wort, sagte der Mitherausgeber und leitende Psychologe der Werke, Burkhard Stahl, am Dienstag bei der Buchpräsentation in Rotenburg. Die Werke gehören zu den größten Einrichtungen der stationären Behindertenhilfe in Niedersachsen.

"Das Buch beschreibt Licht und Schatten der Einrichtungen", sagte Stahl. Die interviewten 16 Bewohner schilderten ihre positive Eindrücke von erlebter familiärer Atmosphäre. Sie berichteten aber auch von ihren negativen Erlebnissen mit Demütigungen, Schlägen und harter Arbeit bis in die 1960er Jahre. "Das reichte von Ohrfeigen bis hin zum Festbinden in den Betten." Allerdings wolle das Buch nicht anklagen, sondern das Leben und Arbeiten in den "Rotenburger Anstalten" nachzeichnen, wie die Werke damals noch hießen.

Das Buch "Geschichte und Geschichten" ist Stahl zufolge auch eine Zeitgeschichte der Behindertenhilfe. Ein Kapitel widme sich der Entwicklung vom bevormundenden, klinikähnlichen Betrieb hin zum gemeinschaftlichen Leben. In der direkten Nachkriegszeit müsse von einer "Massenmenschhaltung" in Schlafsälen mit 20 Betten gesprochen werden. Heute werde eine selbstbestimmte Lebensgestaltung der Bewohner in Einzelzimmern angestrebt.

Die Leiterin der Rotenburger Werke, Jutta Wendland-Park, hatte sich bereits im September 2008 im Namen der Werke bei den Betroffenen für geschehenes Unrecht entschuldigt. Die Werke blicken auf eine mehr als 130-jährige Geschichte zurück. Dort leben derzeit etwa 1.100 behinderte Menschen. Mit rund 1.600 Beschäftigten zählt die Einrichtung zu den größten Arbeitgebern der Region.

Buchhinweis: Raimund Reiter, Burkhard Stahl, Jutta Wendland-Park. Geschichte und Geschichten, 276 Seiten, ABW-Verlag, Berlin 2011, 25,95 Euro, ISBN 978-940615-26-8

Internet: www.rotenburgerwerke.de

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

18.10.2011