Verabschiedung an der ehemaligen Evangelischen Fachhochschule - Fakultät V der Fachhochschule Hannover

Nachricht 04. Oktober 2011

In der Aula der ehemaligen Evangelischen Fachhochschule wurde Wolf-Dietmar Kohlstedt in den Ruhestand verabschiedet. In Reden und Grußworten wurde deutlich, welch entscheidenden Anteil an dem Übergang in die neue Organisationsform dem früheren Kanzler in den Jahren vor und nach 2007 dabei zukam.

Nachdem Kohlstedt seit 1993 zusammen mit Präsident Terbuyken die Geschicke der Evangelischen Fachhochschule und die Weiterentwicklung von Lehre und Forschung vorangetrieben hatte, sei mit der Gestaltung des Übergangs von der kirchlichen Trägerschaft zur Eingliederung als Fakultät V in die staatliche Fachhochschule Hannover eine schwierige und auch schmerzhafte Aufgabe auf Kohlstedt zugekommen, so Oberkirchenrat Dietmar Rehse aus dem Landeskirchenamt.

Der Präsident des Landeskirchenamtes, Burkhard Guntau, würdigte die Leistung Kohlstedts und betonte das Interesse der Landeskirche an gut ausgebildeten Absolventen der Fachbereiche Soziale Arbeit und Religionspädagogik. Diakonie sei eine der wesentlichen praktischen Glaubenskonkretionen, die professionell gestaltet werden müsse, so Guntau.

Trotz des Eintritts Kohlstedts in den Ruhestand bleibt eine inhaltliche, finanzielle und personelle Verbindung zur Landeskirche bestehen: Die Landeskirche stellt weiterhin das Gelände und die Einrichtung zur Verfügung, viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Dienstverträge mit der Landeskirche. Oberkirchenrat Rehse steht für die Weiterentwicklung des Studienangebotes als landeskirchlicher Gesprächspartner zur Verfügung und übernimmt auch die Leitung der Beauftragtenstelle für die ehemalige evangelische Fachhochschule Hannover.

4.10.2011