Rundfunkgottesdienst aus dem Braunschweiger Dom

Nachricht 02. September 2011

„Mensch, bist Du talentiert“ – unter diesem Motto steht der Radiogottesdienst, der am Sonntag, 4. September, live auf NDR Info und WDR 5 ab 10 Uhr übertragen wird. Musikalisch gestaltet wird er von der Kurrende der Braunschweiger Domsingschule.

In seiner Predigt legt Domprediger Joachim Hempel das Jesus-Gleichnis von den „anvertrauten Zentnern“ aus. Für ihn geht es dabei um Gaben: „Gott wird uns eines Tages fragen, wie wir mit den uns anvertrauten Talenten umgegangen sind, ob wir sie verschleudert oder vermehrt haben“, so Domprediger Hempel. „Doch nicht die Leistung, sondern die Treue ist der entscheidende Maßstab.“

Der evangelisch-lutherische Dom in Braunschweig ist eine offene Citykirche mit Besuchern aus aller Welt. Neben täglichen Andachten ist besonders die Kirchenmusik ihr Markenzeichen: „Wir haben eine Domsingschule, in der 800 Menschen jede Woche Musik machen“, berichtet Domkantor Gerd-Peter Münden, der die Kurrende im Radiogottesdienst leitet. An der Orgel ist Kantor Witor Dulski zu hören.

Der romanische Dom mit seinen Doppeltürmen stammt aus dem 12 Jahrhundert. Neben einem 5 Meter hohen siebenarmigen Leuchter ist besonders das romanische Imervard-Kreuz historisch bedeutsam. Es soll älter sein als der Dom. Heinrich der Löwe, Herzog von Sachsen und Bayern, ließ den Dom erbauen. Sein Grab befindet sich in der Krypta.

Mehr Infos zu Rundfunkgottesdiensten und ein Film über den Braunschweiger Dom unter www.radiokirche.de.

2.9.2011