Talkshow Tacheles diskutiert über Glaubensfragen

Nachricht 16. August 2011

Hannover (epd). Der Papst und Martin Luthers Erben stehen im Mittelpunkt der nächsten Ausgabe der evangelischen Fernseh-Talkshow-Tacheles. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, der katholische Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke, SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles und die ehemalige taz-Chefredakteurin Bascha Mika diskutieren am 15. September ab 19 Uhr in Hannovers Marktkirche über die Frage "Einig im Glauben oder für immer getrennt?"

Präses Schneider werbe für Beharrlichkeit und Geduld für das ökumenische Miteinander, heißt es in der Ankündigung. Weihbischof Jaschke wünsche sich vom Papst-Besuch, dass er "Wege zu einer wahrhaften Reform und Erneuerung der Kirche zeigt". Die einstige katholische Messdienerin Nahles sage von sich, sie sei erst Christin und dann Sozialdemokratin geworden. Auch die Berliner Honorarprofessorin Mika wurde katholisch erzogen. Heute fragt sie: "Wie kann es sein, dass Frauen die Kirchen putzen müssen, aber nicht auf der Kanzel stehen dürfen?"

Die einstündige Debatte wird insgesamt drei Mal auf Phoenix ausgestrahlt: am 18. September um 24 Uhr, am 21. September im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zum Papstbesuch in Deutschland und am 2. Oktober um 13 Uhr. Die Talkshow wird getragen von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der hannoverschen Landeskirche und der Klosterkammer Hannover.

Internet: www.tacheles.tv

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

16.8.2011