Niedersächsisches Missionswerk: Fachtagung über Äthiopien

Nachricht 16. August 2011

Hermannsburg. Mit einer Informationsveranstaltung und Fachtagung zum Thema „Landpolitik in Äthiopien“ am 9. und 10. September im Dietrich-Bon­hoeffer-Haus in Berlin reagiert das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM), Hermannsburg, gemeinsam mit dem Berliner Missionswerk auf die aktuellen Entwicklungen am Horn von Afrika.

Beide Missionswerke sind Partner der Ev. Kirche Mekane Yesus in Äthiopien und haben hochrangige Politiker und Fachleute aus Äthiopien und Deutschland nach Berlin eingeladen, um zusammen mit Kirchenvertretern und Partnerschaftsgruppen die Landrechte, Wasserrechte und Menschenrechte in Äthiopien unter die Lupe zu nehmen. Es geht dabei sowohl um Fragen der Ernährungssicherheit, des Klimaschutzes und des nachhaltigen Umgangs mit natürlichen Rohstoffen wie auch um die Verbesserung der Außenhandelsbilanz und die Beteiligung der Zivilgesellschaft an staatlichen Entscheidungen.

Dabei kommen Vertreter der äthiopischen Regierung und der Opposition zu Wort sowie Parlamentarier und Regierungsvertreter aus Deutschland. Anmeldungen und nähere Informationen gibt es sowohl beim ELM in Hermannsburg (ELM, Christoph Schneider-Yattara, Postfach 1109, 29314 Hermansburg, Mail: c.schneider-yattara@elm-mission.net, Tel.: (0 50 52) 69-280) und beim Berliner Missionswerk (Dr. Reinhard Kees, Georgenkirchstraße 69/70, 10249 Berlin, Mail: r.kees@bmx.ekbo.de, Tel.: (030) 2 43 44-124).

16.8.2011