Gedenken an Mauerbau im Braunschweiger Dom

Nachricht 11. August 2011

Braunschweig. Mit einer besonderen Andacht im Braunschweiger Dom wird des Baus der Berliner Mauer vor 50 Jahren und der Opfer der Teilung Deutschlands gedacht. Erwartet wird dazu der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister, der ein Grußwort sprechen wird. Die Predigt hält der braunschweigische Landesbischof Prof. Dr. Friedrich Weber, die Begrüßung und thematische Einführung übernimmt Domprediger Joachim Hempel. Die Andacht beginnt um am 13. August um 17.15 Uhr und endet gegen 17.50 Uhr mit dem Geläut der Friedensglocke.

An einer anschließenden Kranzniederlegung auf dem Platz der Deutschen Einheit durch Ministerpräsident McAllister und den Braunschweiger Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann nehmen auch Landesbischof Weber und Domprediger Hempel teil. Am 13. August 1961 wurde die Teilung Deutschlands durch den Bau der Berliner Mauer endgültig besiegelt. Eine militärisch gesicherte Grenze spaltete fortan die Stadt und bald das ganze Land.

Michael Strauß, Pressesprecher der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig

11.8.2011