Landesbischof Meister besucht den Lutherischen Weltbund in Genf / Gespräch mit Generalsekretär Martin Junge

Nachricht 27. Juli 2011

Vier Monate nach seiner Amtseinführung in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers besucht Landesbischof Ralf Meister den Lutherischen Weltbund (LWB) in Genf. Es ist die erste Auslandsreise des neuen hannoverschen Landesbischofs in seiner Amtszeit. Am Donnerstag, dem 28. Juli 2011 wird Meister bei LWB-Generalsekretär Martin Junge zu Gast sein.

„Es ist mir wichtig, möglichst schnell persönlichen Kontakt zum Lutherischen Weltbund aufzunehmen. Die lutherische Tradition spielt für uns als evangelische Christinnen und Christen in Deutschland und in der Landeskirche Hannovers eine entscheidende Rolle. In der Begegnung mit Generalsekretär Junge und weiteren Gesprächspartnern möchte ich mich über Perspektiven, aber auch Herausforderungen der weltweiten Gemeinschaft lutherischer Kirchen informieren“, so Landesbischof Meister.

Angesichts der Dürrekatastrophe in Ostafrika ist das Engagement der Kirchen für die hungernden und flüchtenden Menschen in dem Gebiet ein aktuelles Gesprächsthema für Meister. „Diese humanitäre Katastrophe lässt mich nach den Möglichkeiten unserer internationalen Hilfe fragen“, sagt der Landesbischof. „Und natürlich ist es wichtig zu erfahren, welche Unterstützung der Lutherische Weltbund in solchen Situationen von seinen Mitgliedskirchen braucht.“

Der Lutherische Weltbund ist eine Gemeinschaft lutherischer Kirchen weltweit. 1947 in Lund (Schweden) gegründet, zählt er inzwischen 145 Mitgliedskirchen, denen rund 70 Millionen Christinnen und Christen in 79 Ländern angehören. Seit seiner Gründung engagiert sich die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers im Lutherischen Weltbund. Mit mehr als 2,8 Millionen Kirchenmitgliedern ist sie die größte Landeskirche lutherischen Bekenntnisses in Deutschland. Sie gehört dem Deutschen Nationalkomitee des LWB (DNK/LWB) an, das die Arbeit der 13 deutschen Mitgliedskirchen koordiniert. Gemeinsame Themen des Lutherischen Weltbundes sind z.B. ökumenische und interreligiöse Beziehungen, Theologie, humanitäre Hilfe, Menschenrechte, Missions- und Entwicklungsarbeit. Das LWB-Sekretariat befindet sich in Genf (Schweiz).
Internet: www.lutheranworld.org, www.dnk-lwb.de

Hannover, 27.7.2011

Pressestelle der Landeskirche