Mit dem Schiff auf der Oste zu romantischen Orgeln

Nachricht 07. Juli 2011

Stade (epd). Die Orgelakademie in Stade lädt zu zwei Schiffsreisen auf der Oste zu romantischen Orgeln ein. Die "Symphonie für alle Sinne" beginne am 26. August mit einem Besuch der romantischen Gloger-Orgel von 1744/45 in Neuhaus, teilte die Akademie am Donnerstag mit. Anschließend gehe es mit einem der bundesweit ältesten noch im regulären Betrieb fahrenden Passagierschiffe, der "Mocambo", in die Ostemündung nach Geversdorf. Dort erklinge in der St. Andreas-Kirche die Furtwängler-Orgel von 1843. Zum Tagesabschluss ist von der Orgel des Stader Orgelbaumeisters Georg Wilhelm aus dem Jahr 1817 ein Konzert in Kehdingbruch zu hören.

Am zweiten Tag geht es den Angaben zufolge nach einem Besuch der St. Georgskirche mit der Orgel von J.H. Röver und Söhne von 1879 mit der "Mocambo" von Oberndorf noch Horst/Burweg. Dort ist in der St. Petri-Kirche die Peternell-Orgel von 1860 zu hören. Außerdem sei ein Konzert für Gesang und Orgel geplant. Die Ausflüge kosten inklusive einem Mittagessen je 59 Euro oder für beide Fahrten zusammen 100 Euro. Anmeldungen nimmt die Orgelakademie per Telefon unter 04141/77 83 85 oder per E-mail unter info@orgelakademie entgegen.

Internet: www.orgelakademie.de

7.7.2011

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen