Kirchliches Benefiz-Fußballspiel bringt 2.000 Euro für benachteiligte Kinder

Nachricht 18. Juni 2011

Hannover (epd). Mehr als 2.000 Euro sind bei einem Benefiz-Fußballspiel der evangelischen Kirchengemeinde Hänigsen bei Hannover gegen ein Prominenten-Team mit Ex-Profis von Hannover 96 zusammengekommen. Der Erlös fließt in einen Sozialfonds für benachteiligte Kinder und an den Förderverein der Kirchengemeinde, teilte Kirchenvorsteher und Mitinitiator Matthias Oppermann am Sonnabend mit.

Auf dem Platz setze sich die Toto-Lotto-Prominentenmannschaft des Niedersächsischen Fußballverbandes um den früheren Bundesliga-Stürmer André Breitenreiter und den 62-maligen polnischen Nationalspieler Roman Wójcicki erwartungsgemäß mit 7:1 durch. "Für uns ein gutes Ergebnis", sagte Oppermann. Die Gemeinde hatte ehemalige Verbandsliga-Spieler aus der Region aufgeboten.

In der Verteidigung kickten Superintendent Ralph Charbonnier und Ortspastor Ralf Hallbrügge mit. Unter den 500 Zuschauern war auch der Kirchenamtspräsident der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Hans Ulrich Anke.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
18.6.2011