"Wenn Anna Papa von Gott erzählt": Buchprojekt als Beitrag zur EKD-Kampagne "Kurse zum Glauben"

Nachricht 14. Juni 2011

Kinder und Erwachsene gemeinsam auf dem Weg des Glaubens – das ist der Inhalt eines Buchprojektes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Unter dem Titel „Wenn Anna Papa von Gott erzählt“ wurde nun ein Praxishandbuch für die religionspädagogische Arbeit mit Erwachsenen und Kindern veröffentlicht. Das Buch ist ein Beitrag zur Kampagne der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) „Kurse zum Glauben“ und stellt das gegenseitige Lernen von Erwachsenen und Kindern in den Mittelpunkt.

Wie Glaube zwischen den Generationen ins Spiel gebracht werden kann,
diskutierten bei einer Podiumsveranstaltung im Haus kirchlicher Dienste Landesbischof Ralf Meister, Ina Seidensticker aus der Kindertagesstätten-Fachberatung, die Religionspädagogin Prof. Dr. Anna-Katharina Szagun und Philipp Elhaus aus der Arbeitsstelle Missionarische Dienste der Landeskirche mit weiteren Gästen.
 
„Durch ihre überraschenden Fragen und phantasievollen Aussagen tragen Kinder dazu bei, dass sich Erwachsene neu auf die Spur des Glaubens begeben“, sagt Landesbischof Ralf Meister. „Gemeinsame religiöse Erlebnisräume sind gefragt. Dabei wollen die Impulse des Buches unterstützen.“
 
Das Praxisbuch ist in einer breiten Kooperation von Einrichtungen der Landeskirche entstanden und richtet sich an alle, die sich in der religionspädagogischen Arbeit mit Erwachsenen und Kindern engagieren. Es ist im Lutherischen Verlagshaus erschienen (160 Seiten mit beigefügter CD-ROM, 16,90 Euro).
 
Weitere Informationen:
Philipp Elhaus, Missionarische Dienste im Haus kirchlicher Dienste
Archivstr. 3, 30169 Hannover, elhaus@kirchliche-dienste.de

14.6.2011