Pfingstgottesdienst in Clausthal: Marktkirche "Zum Heiligen Geist" nach 10 Jahren weitgehend saniert

Nachricht 09. Juni 2011

Clausthal-Zellerfeld (epd). Deutschlands größte Holzkirche, die Marktkirche "Zum Heiligen Geist" in der Harzstadt Clausthal-Zellerfeld, ist nach zehnjähriger Bauzeit weitgehend saniert. Mit einem Kostenaufwand von neun Millionen Euro handelt es sich nach Angaben der hannoverschen Landeskirche um eines ihrer teuersten Bauprojekte. Im Pfingstgottesdienst an diesem Sonntag wollen Pastorin Andrea Siuts und der Kirchenvorstand auf die Bauphase seit 2001 zurückblicken.

Am aufwendigsten war die Sanierung des Glockenturms, die 2,6 Millionen Euro kostete, hieß es. Zuschüsse flossen unter anderem von der evangelischen Landeskirche und der Klosterkammer Hannover sowie von Bund und Land. Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident David McAllister (CDU) von seinem Vorgänger Christian Wulff übernommen.

Die Holzkirche wurde ab 1637 während des Dreißigjährigen Krieges errichtet und später erweitert. Altar, Kanzel, Taufe, Weihnachtsengel und Orgelprospekt im Inneren gehören zu den bedeutendsten Zeugnissen sakraler Schnitzkunst des 17. und 18. Jahrhunderts. Ein Großbrand hatte 1636 die Vorgängerkirche zerstört. Schneller noch als die Kirche wurde der Glockenturm neu errichtet. Das Läuten der Schlagglocke regelte die zeitlichen Abläufe des gesamten Bergwerkbetriebes.

Die Kirche bot zeitweilig bis zu 2.200 Menschen Platz. Im Laufe der Jahre machte vor allem Luftfeuchtigkeit der Holzkirche zu schaffen. 2001 schließlich drohte der bleigedeckte Giebel des Treppenturmes auf den Gehweg zu stürzen. Die Sanierung wurde eingeleitet.

Mit der neu gegründeten "Stiftung Marktkirche Zum Heiligen Geist" will die Clausthaler Gemeinde künftig Bauprojekte unterstützen und sich an Personalkosten beteiligen. Ein Kantor mit halber Stelle, wie nach dem Stellenplan ab 2013 vorgesehen, könne die Marktkirche nicht mit kirchenmusikalischem Leben erfüllen, sagte die Kirchenvorstandsvorsitzende Dorothee Austen. "Weit über hundert Menschen singen und spielen in unseren Chören." Sie erfüllten die Marktkirche mit Musik und musizierten auch in anderen Gemeinde und bei Ereignissen im Oberharz.

Internet: www.kirchengemeinde-clausthal.de
 

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

9.6.2011