Nothilfe Japan: 20.000 Euro in Japan übergeben

Nachricht 03. Juni 2011

Scheck von Pastor Hans Bookmeyer an Bischof Yasuhiro Tateno überreicht

öso . Ochtelbur/Hiroshima. Die jüngste Reise von Hans Bookmeyer, Pastor für Ochtelbur, Bangstede und Barstede, nach Japan war mit einer besonderen Aufgabe verbunden: Er überbrachte ein Grußwort von Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr und Spenden der Aktion „Nothilfe Japan“ in Form eines Verrechnungs-Schecks in Höhe von 20.000 Euro (= 2.382.600 japanische Yen). Die Übergabe an Bischof Yasuhiro Tateno erfolgte in Hiroshima. Dazu war er aus dem Krisengebiet angereist. Bischof Tateno zeigte sich von der Unterstützung aus Ostfriesland sehr beeindruckt und dankte namens der Lutherischen Kirche Japans allen Spendern und Organisatoren von Veranstaltungen für die „Nothilfe Japan“. Er berichtete von den schwierigen Verhältnissen im Krisengebiet. Den empfangenen Betrag wird die Lutherische Kirche Japans verwenden, um Behinderten zu helfen, die von der Katastrophe in besonderer Weise betroffen sind. Auch ist der Aufbau eines Kinderzentrums geplant. Durch das Unglück in der Region Fukushima – Sendai sind Tausendeums Leben gekommen. Sie haben hunderte von Waisen- und Halbwaisenkinder hinterlassen. In dem geplanten Kinderzentrum (ähnlich den SOS-Kinderdörfern) sollen die besonders betroffenen Kinder, unabhängig von ihrer Konfession, ein neues Zuhause finden, in welchem sie nicht nur wohnen können, sondern auch Betreuung und Unterricht erhalten.

Die Kosten für den Aufbau des Kinderzentrums sind mit etwa einer Million Euro veranschlagt. Weitere Spenden würde die Lutherische Kirche Japans gern hierfür verwenden.

Nach der Rückkehr aus Japan freute sich Pastor Bookmeyer über den neuen Spenden-Stand der Aktion „Nothilfe Japan“. Er beträgt 1.111,12 Euro. Ferner hat Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr die Kollekte anlässlich des Gottesdienstes im Rahmen des letzten Generalkonvents in Höhe von 363, 79 Euro ebenfalls für die Aktion „Nothilfe Japan“ bestimmt. Am Sonntag, den 29. Mai, fand in der Kirche zu Victorbur ein weiteres Benefizkonzert statt, das diesmal die Chöre der dortigen Gemeinde veranstalteten. Es erbrachte 500,- Euro. Und aus Kiel wurde eine für Japan bestimmte Trau-Kollekte in Höhe von über 200,- Euro angekündigt. Die Kollekte des Ökumenischen Gottesdienstes auf dem Tag der Niedersachsen am 3. Juli 2011 wird zum Teil auch für die „Nothilfe Japan“ bestimmt sein.

Spenden-Einzahlungen sind weiterhin möglich an den Förderkreis Lutherhaus Ochtelbur, Kirchenamt in Aurich, Konto Nr.: 90506, BLZ: 283 500 00, Verwendungszweck: Nothilfe Japan. Bitte geben Sie Ihre vollständige Adresse an, damit eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden kann.

3.6.2011
Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragte im Sprengel Ostfriesland
Pastorin Dr. theol. des. Hannegreth Grundmann