Fünfter Ausbildungskurs für Kirchenführung startet / Noch wenige Plätze frei

Nachricht 19. April 2011
Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers bietet ab Juni 2011 den fünften Ausbildungskurs für ehrenamtliche Kirchenführerinnen und Kirchenführer an. Die Ausbildung wird vom Haus kirchlicher Dienste der Landeskirche durchgeführt. Es sind noch wenige Plätze frei.
 
Die Kirchenführer-Ausbildung richtet sich insbesondere an Gästeführerinnen und Gästeführer im Tourismusbereich und an Ehrenamtliche in Kirchengemeinden. An acht Wochenenden mit insgesamt 120 Stunden erhalten die Teilnehmenden Informationen über Bau-, Kunst- und Architekturgeschichte. Es werden Kenntnisse über die Ausstattung und Symbolik des Kirchenraums sowie Rechts- und Versicherungsfragen vermittelt. Weitere Schwerpunkte sind: Didaktik und Methodik von Kirchenführungen, Gastgeberrolle, eigene Spiritualität, Raumwirkungen, Leben einer Kirchengemeinde und Chancen der missionarischen Herausforderung durch Kirchenführungen.
 
Insgesamt gebe es eine deutlich steigende Nachfrage nach Kirchenführungen, sagt Klaus Stemmann, Leitender Referent für Kirche im Tourismus in der Landeskirche. Mindestens jeder zweite Urlauber besuche eine Kirche. „Kirche und Tourismus arbeiten in diesem Themenfeld vorzüglich zusammen“, so Stemmann.
 
Das erste Kurswochenende findet vom 24. bis 26. Juni 2011 statt. Die weiteren Termine folgen im Zwei- bis Dreimonatsrhythmus bis zum Abschlusswochenende vom 7. bis 9. September 2012. Jedes Wochenende kostet 70 Euro pro Person. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten die Absolventinnen und Absolventen ein bundesweit anerkanntes Zertifikat.
 
Ein Flyer und weitere Informationen sind erhältlich im Arbeitsfeld Kirche im Tourismus im Haus kirchlicher Dienste.
 
Kontakt:
 
Haus kirchlicher Dienste
der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Kirche im Tourismus
Klaus Stemmann, Leitender Referent
Archivstr. 3
30169 Hannover
Fon: 0511 1241-419
Fax: 0511 1241-558
kirche.tourismus@kirchliche-dienste.de
 
 
Hannover, 19.4.2011
Pressestelle der Landeskirche
Stefanie Arnheim, Stellvertretende Pressesprecherin