Wieder täglich Gottesdienste bei Computermesse CeBIT

Nachricht 23. Februar 2011

Hannover (epd). Besucher der weltweit führenden Computermesse CeBIT vom 1. bis 5. März in Hannover finden auch in diesem Jahr wieder einen Ort der Stille in der Messekirche. Die Kapelle auf dem Messegelände werde an jedem Messetag von 8 bis 18.30 Uhr geöffnet sein, sagte der evangelische Pastor für Messearbeit, Ulrich Krämer, am Mittwoch.
Jeden Mittag um 12 und 13 Uhr werde ein katholischer und ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert.

In den vergangenen Jahren hätten während der CeBIT täglich bis zu 200 Menschen die Messekirche besucht. "Zu uns kommen auch Menschen, die seit 30 Jahren nicht mehr in die Kirche gehen", sagte Krämer. Manchmal ließen sich Erwachsene in der Kapelle taufen. Die Messekirche, die Platz für 50 Besucher hat, werde oft als Ruhestätte und zum Gebet inmitten des Messetrubels genutzt. Seit neun Jahren sei die Kirche auf der Computermesse präsent.

Die CeBIT besteht seit 25 Jahren. Im vergangen Jahr kamen rund 334.000 Besucher aus 83 Ländern. Am 28. Februar wird die Messe von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdogan eröffnet. Die Türkei ist in diesem Jahr das Partnerland der CeBIT. Für Muslime bietet die Computermesse einen eigenen Gebetsraum.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
23.2.11