Lutherische Kirchen wachsen weltweit

Nachricht 20. Februar 2011

GENF, 18. Februar 2011 (LWI) – Die Mitgliedskirchen des Lutherischen Weltbundes (LWB) haben einer veröffentlichten Statistik zufolge den weltweiten Wachstumstrend fortgesetzt.

Ende 2010 hatten die zum LWB gehörenden 145 Kirchen, zehn Einzel-Gemeinden und ein Kirchenrat in 79 Ländern zusammen insgesamt 70.308.294 Mitglieder, eine Zunahme von 213.559 oder 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der jährlichen Statistik von 2010 zufolge, die vom LWB-Büro für Kommunikationsdienste durchgeführt wird, meldeten die LWB-Kirchen in Afrika und Asien fortgesetztes Wachstum, wobei in Afrika fast 700.000 neue Mitglieder dazukamen und in Asien mehr als 50.000.
Die Kirchen in Lateinamerika und der Karibik konnten den letztjährigen Rückgang umkehren und fast 10.000 Mitglieder dazugewinnen.

Die Kirchen in Europa und Nordamerika meldeten weiter schrumpfende Mitgliederzahlen, wobei die Abnahme in Europa etwa 400.000 betrug und in Nordamerika etwas mehr als 84.000.

Die gegenwärtige Gesamtmitgliederzahl des LWB ist vergleichbar mit der von Ende 2009, die im Juli 2010 auf 70,1 Millionen (70 094 735) neu festgelegt wurde, als fünf asiatische Kirchen (Myanmar, Indien und Nepal) dem LWB beitraten. 2008 hatten mit dem LWB verbundene Kirchen insgesamt 68,5 Millionen Mitglieder.

Im Jahr 2010 erhöhte sich die Mitgliederzahl der Kirchen der lutherischen Familie, die Nichtmitglieder des LWB eingeschlossen, um 237.450 auf knapp 74 Millionen (73.995.576), was eine Zunahme um 0,3 Prozent darstellt. Im Jahr 2009 wurden in dieser Kategorie 73,7 Millionen gezählt, verglichen mit den 72 Millionen von 2008.
Mehr als eine Million Mitglieder haben 16 Kirchen. Die grösste davon ist die schwedische Kirche mit 6,7 Millionen, es folgt die Evangelisch-Lutherische Kirche in Tansania mit 5,6 Millionen, die Aethiopische Evangelische Kirche Mekane Yesus mit 4,5 Millionen und die Evangelisch-Lutherische Volkskirche in Dänemark mit 4,5 Millionen Mitgliedern.

Afrika
Die Mitgliederzahl der afrikanischen zum LWB gehörenden Kirchen erhöhte sich im vergangenen Jahr um 688.301 oder 3,7 Prozent auf 19.208.991 Mitglieder. Die Mitgliederzahl der nicht zum LWB gehörenden lutherischen Kirchen auf dem Kontinent betrug 199.697, eine Zunahme um 2708.

Die grösste lutherische Kirche Afrikas, die Evangelisch-Lutherische Kirche in Tansania erhöhte ihre Mitgliederzahl um 298.544 oder 5,6 Prozent auf 5.601.271 Mitglieder. Eine vergleichbare prozentuale Zunahme wurde in der zweitgrössten LWB-Kirche des Kontinents, der äthiopischen Evangelischen Mekane-Yesus-Kirche verzeichnet, bei der 296.334 dazukamen, was eine Mitgliederzahl von 5.576.156 am Ende des letzten Jahres ergab.

Die Evangelisch-Lutherische Kirche Simbabwes meldete die höchste prozentuale Zunahme, 40 Prozent. 210.000 Mitglieder im Jahr 2010 stehen 150.000 im Jahr davor gegenüber. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Malawi meldete eine bedeutende Zunahme um 33 Prozent auf 80.000 Mitglieder, verglichen mit 60.000 im Jahr 2009. Auch die Evangelisch-Lutherische Kirche Namibias (ELCIN) meldete eine Zunahme um 18.000 oder 2,6 Prozent auf 703.893 Mitglieder. Während die Lutherische Kirche Christi in Nigeria keine Veränderungen ihrer Mitgliederzahl von 1,9 Millionen meldete, verzeichnete die Lutherische Kirche Nigerias einen Rückgang um 5,3 Prozent oder 8.000 auf 142.000 Mitglieder.

Asien
Die Mitgliederzahl der zum LWB gehörenden Kirchen in Asien erhöhte sich um 56.511 oder 0,64 Prozent auf 8.802.945. In der Region ist Indonesien weiterhin das Land mit der grössten Mitgliederzahl in seinen zwölf LWB-Kirchen, die insgesamt mehr als 5,6 Millionen Mitglieder haben. Während die Protestantische Christliche Batak-Kirche (HKPB) keine statistischen Veränderungen bei ihren 4.178.526 Mitgliedern meldete, verzeichnete die Portestantische Christliche Kiche (BNKP) eine Zunahme von 3,5 Prozent auf 360.956 Mitglieder und die Christliche Protestantische Pakpak-Dairi-Kirche vergrösserte sich um 2,8 Prozent oder fast 1000 auf insgesamt 36.797 Mitglieder.

Keine Veränderungen bei den Mitgliederzahlen wurden von den elf LWB-Mitgliedskirchen in Indien gemeldet, die insgesamt landesweit 1,7 Millionen Mitglieder haben. Die Evangelisch-Lutherische Andhra-Kirche ist die grösste lutherische Kirche des Subkontinents mit 800.000 Mitgliedern.

In zwei Kirchen gab es einen bedeutenden Rückgang: Die Christliche Gemeinschaft der Indonesischen Kirche in Nias (Gereja AMIN) schrumpfte um 1902 oder 9,4 Prozent auf 18.223 Mitglieder und die Lutherische Kirche Singapurs schrumpfte um 300 oder 9,6 Prozent auf 2834 Mitglieder.

Europa
In Europa lebt auch weiterhin die Mehrheit der LutheranerInnen dieser Welt. Die Mitgliederzahlen der zum LWB gehörenden Kirchen in Europa sanken im vergangenen Jahr um 414.892 oder 1,1 Prozent auf 36.749.519 Mitglieder. Die Mitgliederzahl der nicht zum LWB gehörenden Kirchen in Europa betrug 79.326, eine Abnahme um 452.

Die Evangelisch-Lutherische Kirche Finnlands verzeichnete einen Mitgliederschwund von 91.909 oder 2,05 Prozent auf 4.387.085 Mitglieder.

Die grösste Kirche des Kontinents, die Kirche von Schweden, schrumpfte um 51.160 oder 0,75 Prozent auf 6.700.792 Mitglieder.

Die Evangelisch-Lutherische Kirche Islands verlor 1461 Mitglieder oder 0,57 Porzent auf nun 251.487 Mitglieder.

Europäische Kirchen, die ein Wachstum im entsprechenden Zeitraum verzeichneten, waren die Protestantische Malagassische Kirche in Frankreich, die um 1500 oder 17,6 Prozent auf 10.000 Mitglieder wuchs; die Evangelisch-Lutherische Kirche Estlands erhöhte ihre Mitgliederzahl um 12.000 oder 7,5 Prozent auf 172.000 Mitglieder; und der Bund Evangelisch-Lutherischer Kirchen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein meldete eine Zunahme von 1,05 Prozent auf 6890 Mitglieder.

Deutschland
Deutschland ist weiterhin das Land mit der höchsten Zahl von LutheranerInnen weltweit mit 12.676.409 Mitgliedern. Die Zahl sank um 261.001 oder 2,01 Prozent gegenüber 12.937.410 Mitgliedern im Jahr 2009. Einen vergleichbaren Rückgang verzeichneten die 14 dortigen LWB-Mitgliedskirchen, deren Gesamtmitgliederzahl von 12,9 Millionen auf 12.640.075 Mitglieder sank.

Die grösste lutherische Kirche Deutschlands, die Evangelisch-Lutherische Kirche von Hannover, meldete einen Schwund von 81.881 oder 2,7 Prozent auf 2.899.432 Mitglieder. Die Mitgliederzahl der Evangelisch-Lutherischen Kirche Mitteldeutschlands schrumpfte um 52.074 oder 5,7 Prozent auf 858.453 Mitglieder. Die Mitgliederzahl der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Württemberg verringerte sich um 49.522 oder 2,1 Prozent auf 2.237.461 Mitglieder. Die Mitgliederzahl der Pommerschen Evangelischen Kirche sank um 6266 oder 6,2 Prozent auf 94.119 Mitglieder.

Lateinamerika und Karibik
Die Mitgliederzahlen der zum LWB gehörenden Kirchen in Lateinamerika und der Karibik erhöhten sich um 9247 oder 1,05 Prozent auf 846.939.

Die Lutherische Kirche von El Salvador verzeichnete den höchsten Anstieg um 66 Prozent mit zusätzlichen 8000 Mitgliedern und hat nun insgesamt 20.000 Mitglieder. Die Christliche Lutherische Kirche von Honduras wuchs um 300 oder 25 Prozent auf 1500 Mitglieder und die Evangelische Kirche am La Plata gewann 2500 oder zehn Prozent dazu und hat nun 27.500 Mitglieder.

Die grösste lutherische Kirche in Lateinamerika und der Karibik, die Evangelische Kirche lutherischen Bekenntnisses in Brasilien, meldete keine Veränderungen ihrer Mitgliederzahl von 717.000.

Nordamerika
Die zum LWB gehörenden Kirchen in Nordamerika meldeten einen Rückgang der Mitgliederzahlen um 84.189 oder 1,75 Prozent auf 4.699.900 Mitglieder.

Die grösste lutherische Kirche der Region, die Evangelisch-Lutherische Kirche in Amerika, verlor 80.264 Mitglieder oder 1,73 Prozent auf 4.543.037. Die Evangelisch-Lutherische Kirche Kanadas schrumpfte um 3925 oder 2,56 Prozent auf 148.863 Mitglieder.

Die lutherische Kirche Missouri-Synode, eine auf dem ganzen Kontinent verbreitete Kirche, die nicht mit dem LWB verbunden ist, meldete keine Veränderungen bei der Mitgliederzahl von 2,4 Millionen.

Die LWB-Mitgliederstatistik basiert auf Informationen von den LWB-Mitgliedskirchen, anerkannten Kirchen, Gemeinden und Kirchenräten sowie von anderen lutherischen Körperschaften. Die für Ende 2009 genannten Zahlen wurden für die Kirchen verwendet, die bis Anfang Februar 2011 keine Veränderung bei der Mitgliederzahl gemeldet hatten.

-> Alle Details der Statistik sind abrufbar unter: http://www.lutheranworld.org/lwf/index.php/member-churches-continue-steady-growth.html?lang=de

* * *
Der LWB ist eine Gemeinschaft lutherischer Kirchen weltweit. 1947 in Lund (Schweden) gegründet, zählt er inzwischen 145 Mitgliedskirchen, denen rund 70 Millionen ChristInnen in 79 Ländern weltweit angehören. Der LWB handelt als Organ seiner Mitgliedskirchen in Bereichen gemeinsamen Interesses, z. B. ökumenische und interreligiöse Beziehungen, Theologie, humanitäre Hilfe, Menschenrechte, Kommunikation und verschiedene Aspekte von Missions- und Entwicklungsarbeit. Das LWB-Sekretariat befindet sich in Genf (Schweiz).